CD & DVD-REVIEWS:

Eric Clapton: Life In 12 Bars (Soundtrack)

Dieser Tage schaut Eric Clapton in dem Dokumentarfilm „Life In 12 Bars“ auf sein Leben und seine Ausnahmekarriere zurück. Auch der Soundtrack hat es in sich, findet unser Rezensent.

Joe Bonamassa - British Blues Explosion Live

Joe Bonamassa ist bekanntlich ein ziemlich fleißiger Mann. Auf seinem neuen setzt er sich mit den Heroen der “British Blues Explosion” auseinander, also mit Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page. Ganz interessant, findet unser Rezensent.

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Scheibenwelt

MOTÖRHEAD – Under Cöver

Wie ist die neue MOTÖRHEAD-Coverscheibe? Darüber gehen die Meinungen in der Redaktion doch ziemlich auseinander, wie man HIER lesen kann.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

DOUBLE CRUSH SYNDROME – Die For Rock N`Roll

Ex-SODOM & TRACEELORDS-Saitenschrubber Andy Brings hat mit seiner Solo-Truppe DOUBLE CRUSH SYNDROME eine neue Scheibe am Start und geht auf große Gastspielreise. Was von dem Tonträger zu halten ist, erläutert unserer Rezensent HIER.

Uli Jon Roth - Tokyo Tapes Revisited

Ex-SCORPIONS-Gitarrengott Uli Jon Roth blickt konzertant auf den 1978er SCORPIONS-Liveklassiker „Tokyo Tapes“ zurück. Und das macht er ziemlich gut, wie seine neue Live-Scheibe „Tokyo Tapes Revisited - Live In Japan“ beweist.

MOTÖRHEAD –Bad Magic

MOTÖRHEAD melden sich mit ihrer 22. Scheibe "Bad Magic" bärenstark zurück, wie man HIER lesen kann. 

LAST IN LINE vs. RESURRECTION KINGS

Das Erbe von Ronnie James Dio lebt weiter. Und auch einige musikalische Mitstreiter halten die Erinnerungen wach und schreiben den Dio’schen Kanon weiter. Gleich zwei dieser Werke erblickten dieser Tage das Licht der Welt: LAST IN LINE und RESURRECTION KINGS.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

MR. BIG – Defying Gravity

Die US-Zockertruppe MR. BIG meldet sich mal wieder zu Wort. Bei „Defying Gravity“ bleibt sie aber unter ihren Möglichkeiten. Nicht spielerisch, aber kompositorisch, stellt unser Rezensent fest.

Chris Rea - Road Songs ForLovers

Chris Rea meldet sich trotz herber gesundheitlicher Rückschläge wieder mit einer neuen Scheibe zurück. Auf „Road Songs For Lovers“ geht es wiederum extrem entspannt zur, wie unser Rezensent feststellt.

BLIND GUARDIAN - Live Beyond The Spheres

Haben Hansi Kürsch und Co mit mit „Live Beyond The Spheres“ ein gutes Live-Album raus gehauen? Nein, findet unser Rezensent. Es ist ein Meilenstein!

Bruderzwist ums Metal Heart

ROLLING STONES - Hyde Park Live 1969

Am 5. Juli 1969, spielten die ROLLING STONES vor Hundertausenden im Londoner Hyde Park ein Gratis-Konzert - und gedachten ihrem verstorbenen Gitarristen Brian Jones. Die Dokumentation dazu ist sehenswert, meint unser Rezensent.

LYNYRD SKYNYRD - Live At Jacksonville

LYNYRD SKYNYRD führten ihre beiden ersten Scheiben “Pronounced 'Lĕh-'Nérd 'Skin-'Nérd“ & „Second Helping“ live neu auf. Nur leider ohne sumpfige und bluesige Vibes, findet unser Rezensent.

STATUS QUO - Deluxe Editions

 

Braucht man drei Deluxe-Wieder-Veröffentlichung der klassischen STATUS QUO-Alben „Hello“, „Quo“ und „Rockin´All Over The World“ ? Uneingeschränkt Ja, versichert unser Rezensent HIER.