CD & DVD-REVIEWS:

SLASH - Living The Dream

Mit „Living The Dream” hat Slash sein viertes Soloalbum und das dritte mit seinen Sänger Myles Kennedy am Start. Was davon zu halten ist steht HIER.

Alice Cooper - At The Olympia

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

ALCATRAZZ - Live In Japan 1984

Anfang 1984 tourte ex-RAINBOW und MSG-Röhre Graham Bonnet mit seiner Truppe ALCATRAZZ durch Japan. Im Schlepptau  Yngwie J. Malmsteen. Die Show aus dem Nakano Sun Plaza wird nun erweitert und überarbeitet wiederveröffentlicht. Lohnende Anschaffung, findet unser Rezensent.

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

OHRENFEINDT - Tanz nackt

Die Truppe um Chris Laut legt mit „Tanz nackt“ nunmehr Studioalbum Nr. 8 vor. Nicht schlecht, aber aber Rock’n‘Roller aus St. Pauli haben auch schon mal überzeugender abgeliefert, findet unser Rezensent.

STATUS QUO - Royal Albert Hall & Wacken

Francis Rossi ist – auch nach dem Ableben von Langzeit-Partner Rick Parfitt – noch voller Tatendrang. Mit den Rest-QUO serviert der letzte verbliebene Bandgründer dieser Tage gleich zwei Live-Alben. Überzeugen kann keins der beiden, findet unser Rezensent.

BLUE RAY-REVIEW: Rush - Time Machine 2011: Live In Cleveland

Hatten RUSH nicht erst zuletzt eine doppelte Live-Scheibe auf den Markt geworfen? Warum jetzt noch eine? Diese Fragen werden sich zweifelsfrei auch beinharte Anhänger der Ahorn-Rocker stellen. Tatsächlich war die letzte Veröffentlichung des Trios 2008 „Snakes & Arrows Live“. Ein Konzertmitschnitt. Dennoch kann man kaum behaupten, das vorliegende Album, das als Audio-CD, DVD und Blue Ray erscheint, sei überflüssig. Die „Time Machine”-Konzerte in diesem und den vorhergehenden Jahr gehörten zweifellos zu den Höhepunkten der Bandgeschichte. Die Band feierte das 30jährige Jubiläum ihres Klassikers „Moving Pictures” aus dem Jahr 1981. Bei der Geburtstagstour wurde erstmalig komplette Album zum Vortrag gebracht. Dieses und eine Greatest Hits-Mischung mit Nummern wie „The Spirit Of Radio”, „Freewill”, „Subdivisions”, „Tom Sawyer”, „Red Barchetta”, „YYZ”, „Limelight”, „Closer To The Heart” (cooles Arrangement!) , „Far Cry” oder „La Villa Strangiato” wird auf der vorliegenden DVD präsentiert. Außerdem gibt es doch noch ein paar neue Töne: Mit „Caravan” und „BU2B” sind zwei neue Songs zu hören und sehen, die auf dem kommenden Studioalbum erwartet werden. Die Truppe zeigt sich in bester Spiellaune, Bühnenschmuck und Licht sind ebenso erstklassig. Einfach immer wieder groß. Das Bonusmaterial umfasst unter anderem ein alternatives Ende von „The Real History Of Rush: Episode 2”, sowie Outtakes von „History Of Rush: Episodes 2 & 17” und von „I Still Love You Man”. Bild und Ton sind ebenso außerordentlich. Geiles Paket. -nhs