CD & DVD-REVIEWS:

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

MR. BIG – Defying Gravity

Die US-Zockertruppe MR. BIG meldet sich mal wieder zu Wort. Bei „Defying Gravity“ bleibt sie aber unter ihren Möglichkeiten. Nicht spielerisch, aber kompositorisch, stellt unser Rezensent fest.

ACCEPT – „The Rise Of Chaos“

ACCEPT haben die vierte Langrille mit Sänger Mark Tornillo am Start. „The Rise Of Chaos“ist eine gute, aber keine überragende Scheibe, befindet unser Rezensent HIER:

DEAD MEMORY – Welcome To My Fairytale

Die Essener Rocker DEAD MEMORY legen mit „Welcome To My Fairytale“ ist ein richtig gutes Rockalbum vor - finanziert per Crowdfundig. Hat sich gelohnt, findet unser Rezensent.

BLUE-Ray & DVD-Review:

VELVET REVOLVER - Live In Houston/Rockpalast

Das ist mal nen echter Reißer: Endlich ein erstklassiger Mitschnitt der Post-GNR-Truppe VELVET REVOLVER. Im März 2008 ließen sich Slash & Co auf ihrer Tour zum zweiten Album „Libertad” im Kölner „Palladium” für den „Rockpalast” ablichten. Das Ergebnis gibt jetzt auch als Konserve.

Die Show findet sich sowohl auf der Blue Ray „Live In Houston & Live At Rockpalast“, als auch auf der DVD „Let It Roll - Live in Germany“. Erstere ist natürlich Bild und klangtechnisch überlegen. Die Blue Ray hat noch den Vorteil, dass der Käufer als Dreingabe die (aber schon bekannte) 2005er Show „Live In Houston“ von der „Contraband“-Tour in Houston in HD-Qualität bekommt und damit die fast doppelte Spielzeit bietet.

Auch wenn die Houston-Show bereits in der Vergangenheit bei Kritik und Fans auf nicht ungeteilte Begeisterung gestoßen ist, lohnt hier in jedem Fall der Kauf der Blue Ray. Denn auch wenn Sänger Scott Weiland kurz nach der „Libertad“-Tour von der Fahne ging, rockt die Truppe einfach erstklassig. Musikalisch gibt es bei dem 2008er Mitschnitt schwerpunktmäßig Stücke von „Libertad”. Aber auch Nummern vom Debütalbum „Contraband” sowie vorzüglich vorgetragene GUNS N’ ROSES-Klassiker  wie „It’s So Easy” und „Mr Brownstone” fehlen nicht. Zusätzlich wird auch Weilands STONE TEMPLE PILOTS-Vergangenheit mit „Vasoline” und „Sex Type Thing” gewürdigt. Technisch sind Bild und Ton einfach vorbildlich. Geiles Paket: Kaufen!