CD & DVD-REVIEWS:

Joe Bonamassa - British Blues Explosion Live

Joe Bonamassa ist bekanntlich ein ziemlich fleißiger Mann. Auf seinem neuen setzt er sich mit den Heroen der “British Blues Explosion” auseinander, also mit Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page. Ganz interessant, findet unser Rezensent.

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

BLUE-RAY-REVIEW:

SUPERTRAMP - Live in Paris ‘79

Runderneuerte Wiederveröffentlichungen von klassischen Alben und Konzertdokumenten gibt er heuer ja jede Menge. Aber selten sind sie so sinnvoll wie diese. SUPERTRAMP waren mit ihrer Scheibe „Breakfast In America” 1979 wohl auf dem Höhepunkt ihres Schaffens. Nun gibt es den Mitschnitt von ihrem damaligen Gastspiel im „Pavillon de Paris” bei der zughörigen Tour endlich auch als Filmdokument. Zwar bannte man den Auftritt in Paris damals auch auf 16mm-Film. Jedoch wurde nur der Tonmitschnitt beim 1980er Livealbum „Paris” der Anhängern zugänglich gemacht. Die Filmaufnahmen blieben unveröffentlicht. Erst jetzt wurde das Bild- Material in HD-Qualität restauriert. Auch der Sound wurde nun vom damaligen Toningenieur und Co-Produzenten Pete Henderson, der die originalen Mehrspurbänder remixt hat, in eine 5.1-Variante verwandelt.

Gegeben wird natürlich das bekannte Programm mit Meisterwerken wie „The Logical Song”, „Give A Little Bit”, „Dreamer” oder „Breakfast In America”.

Der Bildmitschnitt ist aber leider nicht komplett, weil bei fünf Nummern die Bildaufnahmen verloren gegangen sind. Sie werden hier in einer neu entworfenen Montage im Bonusmaterial gezeigt. Dennoch: Die Scheibe ist ein Pflichtkauf. -nhs