CD & DVD-REVIEWS:

Joe Bonamassa - British Blues Explosion Live

Joe Bonamassa ist bekanntlich ein ziemlich fleißiger Mann. Auf seinem neuen setzt er sich mit den Heroen der “British Blues Explosion” auseinander, also mit Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page. Ganz interessant, findet unser Rezensent.

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

CD-REVIEW:

RE-MACHINED - A Tribute To Deep Purple's Machine Head

Wie verneigt man sich vor einem Stück Rockgeschichte, das eigentlich perfekt ist? Vor dieser Frage standen zahlreiche namenhafte Musiker, die sich jüngst versammelten, um eine tiefe Verbeugung vor DEEP PURPLES epochalem Album „Machine Head” anlässlich des 40. Geburtstags dieses Magnus Opus zu machen. Mit von der Partie waren GLENN HUGHES, IRON MAIDEN, CHICKENFOOT, BLACK LABEL SOCIETY, JIMMY BARNES, JOE BONAMASSA und eine Supergroup namens KINGS OF CHAOS mit JOE ELLIOTT, STEVE STEVENS, DUFF MCKAGAN & MATT SORUM. Jeder schnappte sich einen Song. Lediglich „Smoke On The Water” findet sich doppelt auf dem vorliegenden Silberling: In einer guten von Gitarrenheld Carlos Santana und Sänger Jacoby Shaddix und einer völlig indiskutablen Elektropop-Fassung von FLAMING LIPS. Ansonsten vermeiden die meisten Bearbeitungen große Experimente, bei durchaus unterschiedlicher Qualität. Von wirklich tollen Versionen, wie etwa METALLICAs Fassung von „When A Blind Man Cries” (nicht auf der klassischen LP, aber die B-Seite von „Never Before”), bis zu ordentlichen, aber etwas lieblosen Nummern wie die CHICKENFOOT-Live-Fassung von „Highway Star“ reicht das Spektrum bis. Nur für DEEP PURPLE-Anhänger ein Pflichtkauf. -nhs