CD & DVD-REVIEWS:

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

MR. BIG – Defying Gravity

Die US-Zockertruppe MR. BIG meldet sich mal wieder zu Wort. Bei „Defying Gravity“ bleibt sie aber unter ihren Möglichkeiten. Nicht spielerisch, aber kompositorisch, stellt unser Rezensent fest.

CD-REVIEW:

RE-MACHINED - A Tribute To Deep Purple's Machine Head

Wie verneigt man sich vor einem Stück Rockgeschichte, das eigentlich perfekt ist? Vor dieser Frage standen zahlreiche namenhafte Musiker, die sich jüngst versammelten, um eine tiefe Verbeugung vor DEEP PURPLES epochalem Album „Machine Head” anlässlich des 40. Geburtstags dieses Magnus Opus zu machen. Mit von der Partie waren GLENN HUGHES, IRON MAIDEN, CHICKENFOOT, BLACK LABEL SOCIETY, JIMMY BARNES, JOE BONAMASSA und eine Supergroup namens KINGS OF CHAOS mit JOE ELLIOTT, STEVE STEVENS, DUFF MCKAGAN & MATT SORUM. Jeder schnappte sich einen Song. Lediglich „Smoke On The Water” findet sich doppelt auf dem vorliegenden Silberling: In einer guten von Gitarrenheld Carlos Santana und Sänger Jacoby Shaddix und einer völlig indiskutablen Elektropop-Fassung von FLAMING LIPS. Ansonsten vermeiden die meisten Bearbeitungen große Experimente, bei durchaus unterschiedlicher Qualität. Von wirklich tollen Versionen, wie etwa METALLICAs Fassung von „When A Blind Man Cries” (nicht auf der klassischen LP, aber die B-Seite von „Never Before”), bis zu ordentlichen, aber etwas lieblosen Nummern wie die CHICKENFOOT-Live-Fassung von „Highway Star“ reicht das Spektrum bis. Nur für DEEP PURPLE-Anhänger ein Pflichtkauf. -nhs