CD & DVD-REVIEWS:

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

JOHN DIVA: Mama Said Rock Is Dead

Mit ihrem Debütalbum schauen die als erstklassige Live-Unterhalter bekannten JOHN DIVA & The Rockets Of Love dieser Tage ums Eck.. Ganz schön viel 80er, findet unser Rezensent.

ACCEPT - Symphonic Terror

Das Zusammenspiel von Metalband und Symphonie Orchester probieren die Teutonen-Metal-Veteranen auf dem aktuellen Live-Silberling „Symphonic Terror". Fast gleichzeitig m,it erscheinen haut Basser Peter Baltes in den Sack,  wie man HIER lesen kann..

Walter Trout - Survivor Blues

Doppeldeutig kommt Walter Trout bei seiner aktuellen Scheibe „Survivor Blues” um die Ecke, ist er doch vor nicht also langer Zeit selbst dem Tod gerade noch von der Schüppe gesprungen. Hier erweckt er aber (fast) vergessene Blues-Perlen zu neuem Leben, wie man HIER lesen kann.

THUNDER - Please Remain Seated

Die britischen Classic-Rocker THUNDER liefern ja regelmäßigen überzeugend erstklassige Hardwurstware ab. Diesmal sind sie allerdings ungewohnt ruhig unterwegs, wie man HIER lesen kann.

CD-REVIEW:

RE-MACHINED - A Tribute To Deep Purple's Machine Head

Wie verneigt man sich vor einem Stück Rockgeschichte, das eigentlich perfekt ist? Vor dieser Frage standen zahlreiche namenhafte Musiker, die sich jüngst versammelten, um eine tiefe Verbeugung vor DEEP PURPLES epochalem Album „Machine Head” anlässlich des 40. Geburtstags dieses Magnus Opus zu machen. Mit von der Partie waren GLENN HUGHES, IRON MAIDEN, CHICKENFOOT, BLACK LABEL SOCIETY, JIMMY BARNES, JOE BONAMASSA und eine Supergroup namens KINGS OF CHAOS mit JOE ELLIOTT, STEVE STEVENS, DUFF MCKAGAN & MATT SORUM. Jeder schnappte sich einen Song. Lediglich „Smoke On The Water” findet sich doppelt auf dem vorliegenden Silberling: In einer guten von Gitarrenheld Carlos Santana und Sänger Jacoby Shaddix und einer völlig indiskutablen Elektropop-Fassung von FLAMING LIPS. Ansonsten vermeiden die meisten Bearbeitungen große Experimente, bei durchaus unterschiedlicher Qualität. Von wirklich tollen Versionen, wie etwa METALLICAs Fassung von „When A Blind Man Cries” (nicht auf der klassischen LP, aber die B-Seite von „Never Before”), bis zu ordentlichen, aber etwas lieblosen Nummern wie die CHICKENFOOT-Live-Fassung von „Highway Star“ reicht das Spektrum bis. Nur für DEEP PURPLE-Anhänger ein Pflichtkauf. -nhs