CD & DVD-REVIEWS:

DANZIG – Black Laden Crown

Das erste DANZIG Album mit ausschließlich neuen Songs seit sieben Jahren serviert und Glenn DANZIG - und macht damit eine historische Bauchlandung, findet unser Rezensent.

DEEP PURPLE – inFinite

Die britischen Rock-Giganten DEEP PURPLE legen mit „inFinite“ Album Nr. 20 vor. Ein ziemlich gelungenes, entspanntes Alterswerk - und vielleicht das letzte, mutmaßt unserer Rezensent HIER:

CHICKENFOOT – Best + Live

Die All-Star-Truppe CHICKEN- FOOT hat ne neue Scheibe, so mehr oder weniger zumindest. Was von dem Best Of und Live-Doppelschlag zu halten ist, steht HIER:

BÜHNENNOTIZEN:

DOUBLE CRUSH SYNDROME live in Düsseldorf

DOUBLE CRUSH SYNDROME haben ein starkes Album abgeliefert. Aber schaffen sie den Live-Test? Das beantwortet unser Rezensent HIER.

CD-REVIEW:

TWISTED SISTER - LIVE AT HAMMERSMITH & CLUB DAZE 2

Nach allerlei anderen Scheiben aus dem Backkatalog von TWISTED SISTER sind nun die Konzertdokumente „Live At Hammersmith” und „Club Daze Vol.2” an der Reihe. Armoury Records servieren im ersten Fall ein Doppelalbum, das Konzert der Band im Londoner „Hammersmith Odeon“ 1984, also auf dem Höhepunkt ihrer „Stay Hungry”-Tour. Als Dreingabe gibt es zwei Nummern, die 1979 live im „Detroit” in Portchester, New York aufgenommen wurden.

Bei „Club Daze Vol.2” gibt es zwei Songs, die ursprünglich für die Veröffentlichung von „Stay Hungry” im Jahr 1984 aufgenommen, aber nie fertiggestellt wurden. Das holte die Band 2001 nach. Die Tracks 3 bis 9 wurden für eine Radioshow an Halloween 1979 aufgenommen, aber doch nicht ausgestrahlt. Das restliche Material stammen von Radiosessions für die Sender WLIR und WBAB. Das komplette Material wurde von Mark Mendoza remixed und für die Wiederveröffentlichung remastered.

Insgesamt in beiden Fällen ganz nett, aber eher für harte Fans von Dee Snider & Co. nhs