CD & DVD-REVIEWS:

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

DVD-REVIEW:

FREDDIE MERCURY - The Great Pretender

Freddie Mercury war einer der ganz Großen in der Rockgeschichte. Deshalb konzentriert sich die vorliegende Bildscheibe auf Mercury selbst und auf seine Soloprojekte neben QUEEN.

In „The Great Pretender“ wird dem geneigten Zuschauer Mercurys Wirken in zahlreichen unveröffentlichten Interviews, Konzertausschnitten, Privataufnahmen und Videoaufzeichnungen nahe gebracht, etwa seine Zusammenarbeit mit Michael Jackson in „There Must Be More To Life Than This”. Daneben gibt es neue Interviews mit Freunden und Kollegen wie Brian May, Roger Taylor und QUEEN-Manager Jim Beach. Aus diesem Versatzstücken entsteht ein Portrait, das auch die private Seite des schillernden Bühnenstars beleuchtet. Alles ganz interessant, wenn auch sicher kein Einsteigermaterial. Im Bonusmaterial gibt es unter anderem ein großes Interview mit Montserrat Caballé. -nhs