CD & DVD-REVIEWS:

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

DVD-REVIEW:

PETER GABRIEL - SECRET WORLD LIVE

Ein Grammy bekam Peter Gabriel vor knapp 20 Jahren für seinen Film „Secret World Live”. Nun hat man das Werk auf Grundlage der Originalvorlage und mit modernster DVD-Technik für Ton und Bild komplett neu aufgehübscht und remastert. Das Werk wurde im November 1993 im italienischen Modena bei der Tour zu Gabriels Album „Us” mitgeschnitten. Die Show zeigte damals eine aufwendige Choreografie auf zwei Bühnen. Gabriel zeigt sich als gewohnt theatralisches Bühnentalent, das Klassiker wie „Sledgehammer”, „Don’t Give Up”, oder „Solsbury Hill” gekonnt präsentiert. Als Bonusmaterial gibt es ein Making Of des „Secret World Live”-Films mit Interviews und einen Blick hinter die Kulissen sowie eine restaurierte Foto-Slideshow zur remixten Orchesterversion von „Steam” / „The Rhythm Of The Heat” von der „New Blood: Live In London”-Show. Alles ganz schön, aber eigentlich nur für Hardcore Fans essenziell.