CD & DVD-REVIEWS:

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

JOHN DIVA: Mama Said Rock Is Dead

Mit ihrem Debütalbum schauen die als erstklassige Live-Unterhalter bekannten JOHN DIVA & The Rockets Of Love dieser Tage ums Eck.. Ganz schön viel 80er, findet unser Rezensent.

ACCEPT - Symphonic Terror

Das Zusammenspiel von Metalband und Symphonie Orchester probieren die Teutonen-Metal-Veteranen auf dem aktuellen Live-Silberling „Symphonic Terror". Fast gleichzeitig m,it erscheinen haut Basser Peter Baltes in den Sack,  wie man HIER lesen kann..

Walter Trout - Survivor Blues

Doppeldeutig kommt Walter Trout bei seiner aktuellen Scheibe „Survivor Blues” um die Ecke, ist er doch vor nicht also langer Zeit selbst dem Tod gerade noch von der Schüppe gesprungen. Hier erweckt er aber (fast) vergessene Blues-Perlen zu neuem Leben, wie man HIER lesen kann.

THUNDER - Please Remain Seated

Die britischen Classic-Rocker THUNDER liefern ja regelmäßigen überzeugend erstklassige Hardwurstware ab. Diesmal sind sie allerdings ungewohnt ruhig unterwegs, wie man HIER lesen kann.

DVD-REVIEW: THE ROLLING STONES - Some Girls – Live In Texas ‘78

Zu einer echten Neuerscheinung konnten sich der Herren Jagger und Richards bekanntlich nicht aufraffen, trotz den anstehenden Bandjubiläums. Immerhin: Mit "Some Girls – Live In Texas ‘78" kramen die Herren einen Mitschnitt von der gleichnamigen Amerikatournee der heraus. 
Das ist auch alles ganz unterhaltsam. Gegeben werden zahlreiche Nummern von „Some Girls”, aber auch Klassiker wie „Miss You”, „Beast Of Burden”, „Respectable”, „Honky Tonk Women”, „Tumbling Dice”, „Brown Sugar” oder „Jumpin’ Jack Flash“ fehlen natürlich nicht. Die Band ist durchaus spielfreudig. Negativ fällt lediglich Mick Jagger auf: Der sieht nicht nur damals aus, wie eine Trockenpflaume, sondern trägt auch noch unfassbare Modesünden: Plastehosen mit Gummizug… Sei es d’rum. Gegen den Gesang lässt sich nix sagen. Insgesamt setzten die STONES damals auf eine eher spartanischen Bühnenshow.
Mitgeschnitten wurde die Show am 18. Juli 1978 im „Will Rogers Memorial Center“ von Fort Worth, Texas.
Das alte 16mm-Filmmaterial wurde für die DVD sorgfältig aufpoliert. Den Ton überarbeitete Toningenieur Bob Clearmountain auf Grundlage der originalen Multitrack-Tapes. Daher lässt sich weder gegen Bild- noch Tonqualität etwas sagen.
Als Bonusmaterial gibt es unter anderem ein neues Interview mit Herrn Jagger. Das Teil kommt als Blu-Ray, Blue-Ray+CD-Set, DVD und DVD+CD-Set. Kann man haben.