CD & DVD-REVIEWS:

METALLICA - S&M2

METALLICA machen es nochmal mit Gefiedel und Tschingderassabum. Taugt das was? Wie die neue Orchester-Scheibe „S&M2“ ist steht HIER.

BLUES PILLS - Holy Moly!

Nach dem Abgang von Gitarrist Dorian Sorriaux sahen viele die BLUES PILLS bereits am Ende. Weit gefehlt. Die neue Scheibe "Holy Moly!" ist einfach stark, wie man HIER lesen kann.

PRIMAL FEAR - Metal Commando

Die einen sagen: Mat Sinner nimmt mit PRIMAL FEAR seit 22 Jahren immer wieder die gleiche Platte auf, die anderen finden: „Metal Commando“ ist die beste JUDAS PRIEST-Scheibe seit vielen Jahren. Welche Einschätzung stimmt, haben wir HIER aufgeschrieben.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

BLUE RAY-REVIEW:

PETER FRAMPTON - FCA! 35 TOUR

2011 absolvierte PETER FRAMPTON eine Welttour zum 35. Geburtstag seines Multi-Platin-Albums „Frampton Comes Alive!”. Auf der vorliegenden Blue-Ray wird das Bühnengeschehen der damaligen Shows im New Yorker „Beacon Theater“ und im „Pabst Theater“ in Milwaukee festgehalten. Enthalten sind die vollständige Aufführung des „Frampton Comes Alive!”-Materials mit Klassikern wie „Baby, I Love Your Way”, „Do You Feel Like We Do” und „Show Me The Way”. Ferner gibt es als Dreingabe Tracks von FRAMPTONS neueren Alben wie „Fingerprints”, „Now” oder „Thank You Mr Churchill”. Ferner hat er noch olle Kamellen wie HUMBLE PIES „I Don’t Need No Doctor” ausgegraben. Der auch nicht mehr ganz taufrische Sänger und Gitarrenmann ist mit unüberhörbarer Spielfreude bei der Sache. Das Teil kommt auch als CD. Bild und Sound in 5.1. und Stereo sind ebenso überzeugen wie die 189 Minuten Spielzeit. Macht Bock. -nhs