CD & DVD-REVIEWS:

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

Beth Hart & Joe Bonamassa - Black Coffee

Beth Hart & Joe Bonamassa legen mit neuen gemeinsamen Album "Black Coffee"ne ziemlich Hammerscheibe vor, findet unser Rezensent.

BLUE RAY-REVIEW:

PETER FRAMPTON - FCA! 35 TOUR

2011 absolvierte PETER FRAMPTON eine Welttour zum 35. Geburtstag seines Multi-Platin-Albums „Frampton Comes Alive!”. Auf der vorliegenden Blue-Ray wird das Bühnengeschehen der damaligen Shows im New Yorker „Beacon Theater“ und im „Pabst Theater“ in Milwaukee festgehalten. Enthalten sind die vollständige Aufführung des „Frampton Comes Alive!”-Materials mit Klassikern wie „Baby, I Love Your Way”, „Do You Feel Like We Do” und „Show Me The Way”. Ferner gibt es als Dreingabe Tracks von FRAMPTONS neueren Alben wie „Fingerprints”, „Now” oder „Thank You Mr Churchill”. Ferner hat er noch olle Kamellen wie HUMBLE PIES „I Don’t Need No Doctor” ausgegraben. Der auch nicht mehr ganz taufrische Sänger und Gitarrenmann ist mit unüberhörbarer Spielfreude bei der Sache. Das Teil kommt auch als CD. Bild und Sound in 5.1. und Stereo sind ebenso überzeugen wie die 189 Minuten Spielzeit. Macht Bock. -nhs