CD & DVD-REVIEWS:

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

MR. BIG – Defying Gravity

Die US-Zockertruppe MR. BIG meldet sich mal wieder zu Wort. Bei „Defying Gravity“ bleibt sie aber unter ihren Möglichkeiten. Nicht spielerisch, aber kompositorisch, stellt unser Rezensent fest.

CD-REVIEW:

ANTHRAX - Anthems

Der Special Edition des letzten ANTHRAX -Werks „Worship Music“ lag sie bereits als Bonus-CD bei, jetzt ist die Cover-EP unter dem Titel „Anthems“ auch separat erhältlich. Abwegig ist die Idee, eine Sammlung von Cover-Versionen zu veröffentlichen, sicher nicht. Schließlich haben die Thrasher schon das ein oder andere Stück Liedgut mit einem neuen Soundgewand veredelt, darunter den Knaller „Antisocial“ der französischen Hard-Rock-Band TRUST. Jetzt nahmen sich die New Yorker mit dem heimgekehrten Joey Belladonna unter anderem „Anthem“ von RUSH, „TNT“ von AC/DC und „Jailbreak“ von THIN LIZZY vor und bleiben dabei dicht am Original. Kann man haben, muss man nicht. Warum das eher schwächere Stück „Crawl“ von „Worship Music“ gleich zweimal verwurstet wurde – nämlich einmal in der um 30 Sekunden gekürzten Album-Version und ein zweites Mal in einem überflüssigen Remix, wissen wohl nur die Mosh-Götter. –Onkel Hotte

 

Tracks:

 

1.       Anthem (Rush)

2.       TNT (AC/DC)

3.       Smokin‘ (Boston)

4.       Big Eyes (Cheap Trick)

5.       Jailbreak (Thin Lizzy)

6.       Crawl (Album Version)

7.       Crawl (Remix)