CD & DVD-REVIEWS:

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

Beth Hart & Joe Bonamassa - Black Coffee

Beth Hart & Joe Bonamassa legen mit neuen gemeinsamen Album "Black Coffee"ne ziemlich Hammerscheibe vor, findet unser Rezensent.

CD-REVIEW:

ANTUN OPIC - No Offense

Hier kommen Freunde eher schräger Töne mit Folk-Einschlag auf ihre Kosten. Auf dem zweite Album von ANTUN OPIC mischen sich Liedermacher-Töne nebst Bandbegleitung mit Balkan-Einsprengseln. Das ist insofern nicht überraschen, als ANTUN OPIC auch kroatische Wurzeln hat. Hier nimmt er mal das Banjo zur Begleitung wie bei „Bulletproof Vest“, mal schaut ein satter Contra-Bass um die Ecke. Aber auch Gospel- und Blueseinflüsse sind ihm nicht fremd, wie etwa „Warm“ zeigt. Mit „Juanita Guerdita“ oder „The Informer“ wird es sogar etwas tanzbar. Alles ganz gut gemacht. Rockfreunde kommen bei dieser Mischung aber nicht so richtig auf ihre Kosten. –nhs