CD & DVD-REVIEWS:

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

Don Felder - American Rock `N` Roll

Ex-EAGLES-Gitarrero Don Felder haut Personell auf seinem neuen Soloalbum „American Rock `N` Roll“ganz schön auf den Putz und schleppt eine ganze Promi-Brigade an, wie man HIER lesen kann,

Rossi/Rickard - We Talk Too Much

Herr Rossi sucht das Glück diesmal ohne seine Stammband STATUS QUO, Zusammen mit Sängerin Hannah Rickard frönt er seiner Leidenschaft für Country. Rockt nicht, findet unser Rezensent.

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

CD-REVIEW:

SAXON – Unplugged And Strung Up

Nixx Neues am Start, aber zu Weihnachten sollen die Kassen dennoch klingeln? Kein Problem. Einfach den vorhandenen Stoff noch einmal einspielen – größtenteils ohne Strom und mit Orchester. Auf das bewährte Rezept greifen nun auch SAXON zurück. Zielgruppe dürften wohl vor allem diejenigen sein, die schon alles haben, aber es immer auch in allen Versionen brauchen. Ok, Knallern mit ordentlich Pathos wie „Crusader“ oder „The Eagle Has Landes“ steht das groß orchestrierte Breitwand-Soundgewand ganz passabel. Aber BIFF BYFORD zur Pfadfinder-Gitarre wie bei „Iron Wheels“, „Frozen Rainbows“ und „Requiem“? Sagen wir so: Die Songs gewinnen dadurch nicht unbedingt. Wer’s braucht. Aber wozu die Angelsachsen „Forever free“ und „Just Let Me Go“ neu eingespielt haben, bleibt ihr Geheimnis. War der Silberteller noch nicht voll? Immerhin gibt’s das Teil als günstiges Doppelpack. Die Scheibe „Heavy Metal Thunder“ aus dem Jahr 2002, ebenfalls mit Neuaufnahmen alter Klassiker, liegt bei. Fans, die das „Unplugged And Strung Up“-Album für unentbehrlich halten, dürften aber auch diese Scheibe schon im Regal stehen haben. Das Album wird am 22. November erscheinen. –Onkel Hotte

 

Das wird gegeben:

CD 1

1. Stallions Of The Highway (Remi)

2. Crusader (Orchestrated Version)

3. Battle Cry

4. The Eagle Has Landed (Orchestral Version)

5. Red Star Falling (Orchestral Version)

6. Broken Heroes (Orchestral Version)

7. Call To Arms (Orchestral Version)

8. Militia Guard

9. Forever Free (Re-Recorded Version)

10. Just Let Me Rock (Re-Recorded Version)

11. Frozen Rainbow (Acoustic Version)

12. Iron Wheels (Live Acoustic Version)

13. Requiem (Acoustic Version)

14. Coming Home (Acoustic Version)

 

CD 2

1. Heavy Metal Thunder

2. Strong Arm Of The Law

3. Power & The Glory

4. And The Bands Played On

5. Crusader

6. Dallas 1pm

7. Princess Of The Night

8. Wheels Of Steel

9. 747 (Strangers In The Night)

10. Motorcycle Man

11. Never Surrender

12. Denim & Leather

13. Backs To The Wall