CD & DVD-REVIEWS:

AMON AMARTH - The Pursuit Of Vikings

Die schwedischen Metal-Wikinger AMON AMARTH liefern dieser Tage eine Live-Vollbedienung der Extraklasse, wie man HIER nachlesen kann.

SLASH - Living The Dream

Mit „Living The Dream” hat Slash sein viertes Soloalbum und das dritte mit seinen Sänger Myles Kennedy am Start. Was davon zu halten ist steht HIER.

Alice Cooper - At The Olympia

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

ALCATRAZZ - Live In Japan 1984

Anfang 1984 tourte ex-RAINBOW und MSG-Röhre Graham Bonnet mit seiner Truppe ALCATRAZZ durch Japan. Im Schlepptau  Yngwie J. Malmsteen. Die Show aus dem Nakano Sun Plaza wird nun erweitert und überarbeitet wiederveröffentlicht. Lohnende Anschaffung, findet unser Rezensent.

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

CD-REVIEW:

THE QUILL – Tiger Blood

Mit „Tiger Blood“ legt die schwedische Stoner-Rock-Truppe ihr nunmehr siebtes Album vor, das erste Lebenszeichen seit dem 2011er Werk „Full Circle“. Und dabei legen die beiden Gründungsmitgliedern Christian Carlsson an der Gitarre und ex-HANOI ROCKS-Schlagzeuger Jolle Atlagic sowie der 2010 dazu gekommenen Sänger Magnus Arnar  nebst dem 2012 nach sieben Jahren zurückgekehrten Roger Nilsson am Bass ordentlich vor. Das klingt alles natürlich sehr retro, wie bereits die drückende Eröffnungsnummer „Freak Parade“ deutlich macht. Erdige Sound, Fuzz-Gitarren und fette Grooves dominieren. Irgendwas zwischen MONSTER MAGNET, frühen BLACK SABBATH, vielleicht etwas MC5 und ein klein wenig LED ZEPPELIN. Dreckig halt, aber eingängig isses dann auch. Schöne Platte für Freunde des Genres. -nhs

 

Zum 15. Geburtstag unseren Magazins verlosen wir zwei Exemplare der neuen THE QUILL-Scheibe "Tigerblood". Wer die haben möchte, klickt "Gefällt mir" auf unserem Facebook-Profil und schreibt eine Mail mit seiner Adresse und dem Betreff: "Herzlichen Glückwunsch: THE QUILL" an redaktion@musical-observer.de