CD & DVD-REVIEWS:

METALLICA - S&M2

METALLICA machen es nochmal mit Gefiedel und Tschingderassabum. Taugt das was? Wie die neue Orchester-Scheibe „S&M2“ ist steht HIER.

BLUES PILLS - Holy Moly!

Nach dem Abgang von Gitarrist Dorian Sorriaux sahen viele die BLUES PILLS bereits am Ende. Weit gefehlt. Die neue Scheibe "Holy Moly!" ist einfach stark, wie man HIER lesen kann.

PRIMAL FEAR - Metal Commando

Die einen sagen: Mat Sinner nimmt mit PRIMAL FEAR seit 22 Jahren immer wieder die gleiche Platte auf, die anderen finden: „Metal Commando“ ist die beste JUDAS PRIEST-Scheibe seit vielen Jahren. Welche Einschätzung stimmt, haben wir HIER aufgeschrieben.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

DVD & CD REVIEW:

FLYING COLORS - Live In Europe

Mike Portnoy und Steve Morse scheinen schier unerschöpfliche Arbeitsreserven zu haben. Gerade haben sie mit ihren Hauptprojekten THE WINERY DOGS und natürlich DEEP PURPLE frischen Stoff am Start, schieben sie mit den FLYING COLORS zusammen mit Dave LaRue, Neal Morse und, Casey McPherson noch die DOPPEL-CD und DVD

„Live In Europe“ nach. Dieses Konzertdokument wurde am 20. September 2012 im niederländischen Tilburg aufgenommen. Gegeben wurden das komplette Debüt der All-Star-Zocker-Truppe sowie Favoriten der einzelnen Mitglieder, etwa „Odyssey“ von den DIXIE DREGS, „Repentance“ von  DREAM THEATER oder „June“ der SPOCK'S BEARD. Alles erwartungsgemäß nicht auszuhalten gut gespielt aber auch nicht übermäßig eingängig.

Bild und Ton sind absolut auf dem Stand der Zeit.

Auf der DVD gibt es zusätzlich die 45 minütige Dokumentation „First Flight“. Dabei kommen alle Bandmitglieder zu Wort, daneben gibt es einen Blick hinter die Bühne und auf die Proben zur Tour sowie ein paar Live-Schnipsel von der ersten Show in L.A., aus Hamburg und London. Für Freunde des Genres durchaus zu empfehlen. -nhs

 

Eine komplette Hörprobe gibt es HIER und hier die Live-Videos zu „The Storm“, „All Falls Down“ und „Odyssey“.