CD & DVD-REVIEWS:

GOV'T MULE - Bring On The Music

 

Gov’t Mule sind vor allem eine Live-Band. Und so ist es durchaus logisch, dass sie

das 25. Bandjubiläum mit einem neuen Live-Dokument feiern. Und das sehr gekonnt, wie man HIER lesen kann.

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

DVD & CD REVIEW:

FLYING COLORS - Live In Europe

Mike Portnoy und Steve Morse scheinen schier unerschöpfliche Arbeitsreserven zu haben. Gerade haben sie mit ihren Hauptprojekten THE WINERY DOGS und natürlich DEEP PURPLE frischen Stoff am Start, schieben sie mit den FLYING COLORS zusammen mit Dave LaRue, Neal Morse und, Casey McPherson noch die DOPPEL-CD und DVD

„Live In Europe“ nach. Dieses Konzertdokument wurde am 20. September 2012 im niederländischen Tilburg aufgenommen. Gegeben wurden das komplette Debüt der All-Star-Zocker-Truppe sowie Favoriten der einzelnen Mitglieder, etwa „Odyssey“ von den DIXIE DREGS, „Repentance“ von  DREAM THEATER oder „June“ der SPOCK'S BEARD. Alles erwartungsgemäß nicht auszuhalten gut gespielt aber auch nicht übermäßig eingängig.

Bild und Ton sind absolut auf dem Stand der Zeit.

Auf der DVD gibt es zusätzlich die 45 minütige Dokumentation „First Flight“. Dabei kommen alle Bandmitglieder zu Wort, daneben gibt es einen Blick hinter die Bühne und auf die Proben zur Tour sowie ein paar Live-Schnipsel von der ersten Show in L.A., aus Hamburg und London. Für Freunde des Genres durchaus zu empfehlen. -nhs

 

Eine komplette Hörprobe gibt es HIER und hier die Live-Videos zu „The Storm“, „All Falls Down“ und „Odyssey“.