CD & DVD-REVIEWS:

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

MR. BIG – Defying Gravity

Die US-Zockertruppe MR. BIG meldet sich mal wieder zu Wort. Bei „Defying Gravity“ bleibt sie aber unter ihren Möglichkeiten. Nicht spielerisch, aber kompositorisch, stellt unser Rezensent fest.

ACCEPT – „The Rise Of Chaos“

ACCEPT haben die vierte Langrille mit Sänger Mark Tornillo am Start. „The Rise Of Chaos“ist eine gute, aber keine überragende Scheibe, befindet unser Rezensent HIER:

DEAD MEMORY – Welcome To My Fairytale

Die Essener Rocker DEAD MEMORY legen mit „Welcome To My Fairytale“ ist ein richtig gutes Rockalbum vor - finanziert per Crowdfundig. Hat sich gelohnt, findet unser Rezensent.

DVD-REVIEW:

IRON MAIDEN – Maiden England ’88

Beileibe nicht alle Wiederveröffentlichungen, die heutzutage auf den geneigten Musikfreund einprasseln, braucht der auch. Das ist im Fall der vorliegenden „Maiden England ’88“-Doppel-DVD ganz anders. Dieses ist Doppelpack ist jeden Euro wert.

Festgehalten wurden hier zwei Shows der „Seventh Son Of A Seventh Son World Tour” im November 1988 in der ausverkauften N.E.C. Arena Birmingham. Die gab es bisher nur als alterschwaches VHS-Band oder als davon gezogene graue DVD. Die bildlichen Ergebnisse waren entsprechend dürftig. Das ist nach der digitalen Runderneuerung anders. Die Bilder auf DVD 1 können sich trotz historischen Ursprungs wirklich sehen lassen. MAIDENs Haus- und Hof-Filmproduzent Andy Matthews hat wirklich ganze Arbeit geleistet. Den letzten Segen erhielt das Ergebnis von Bassist und Oberjungfrau Steve Harris.

Neben dem ursprünglichen VHS Stereo Mix aus den Händen von Martin Birch wurde dem Mitschnitt nun zusätzlich ein 5.1 Surround Mix vom aktuellen IRON MAIDEN Produzenten Kevin Shirley spendiert.

Außerdem gibt es drei Zugaben, die auf der VHS-Version fehlten: „Running Free“, „Run To The Hills“ und „Sanctuary“. Das Gesamtkonzert kommt so auf eine Laufzeit von ganzen 110 Minuten. Fett.

Aber das ist nicht alles: Auf DVD 2 bekommt der Fan den sehnlich erwarteten dritten Teil der IRON MAIDEN-Bandgeschichte. Die 40-Minuten-Doku enthält aktuelle Interviews mit den Bandmitgliedern und Manager Rod Smallwood. Das Stück zeichnet die Nachwirkungen der endlosen 1984/85er „World Slavery Tour“ und die Entstehung der Alben „Somewhere In Time” und „Seventh Son Of A Seventh Son” detailreich nach.

Das war es aber noch immer nicht, auch wenn sich der Rezensent langsam vorkommt wie „Aal-Dieter“: Oben drauf gibt es noch die „12 Wasted Years“-Doku von 1987, die die Geschichte der Band von 1975 bis 1987 nachzeichnet. Und auch das war es noch nicht: Zum Bonusvolumen gehören noch diverse Promo-Videos. Zusätzlich darf der MAIDEN-Anhänger sich noch über ein cooles Posterbooklet freuen. Ein bärenstarkes Paket, das man bereits für den Standard-Preis einer Einzel-DVD bekommen kann. Kaufen! -nhs

 

Das wird im Einzelnen gegeben:

 

DVD 1 – MAIDEN ENGLAND ’88

 

01. Moonchild

02. The Evil That Men Do

03. The Prisoner

04. Still Life

05. Die With Your Boots On

06. Infinite Dreams

07. Killers

08. Can I Play With Madness

09. Heaven Can Wait

10. Wasted Years

11. The Clairvoyant

12. Seventh Son Of A Seventh Son

13. The Number Of The Beast

14. Hallowed Be Thy Name

15. Iron Maiden

16. Run To The Hills*

17. Running Free*

18. Sanctuary*

*bisher unveröffentlichte Zugaben

 

DVD 2 – THE HISTORY OF IRON MAIDEN PART 3

 

- The History Of Iron Maiden – Part 3

- 12 Wasted Years

- Wasted Years (Video)

- Stranger In A Strange Land (Video)

- Can I Play With Madness (Video)

- The Evil That Men Do (Video)

- The Clairvoyant (Video)