CD & DVD-REVIEWS:

METALLICA - S&M2

METALLICA machen es nochmal mit Gefiedel und Tschingderassabum. Taugt das was? Wie die neue Orchester-Scheibe „S&M2“ ist steht HIER.

BLUES PILLS - Holy Moly!

Nach dem Abgang von Gitarrist Dorian Sorriaux sahen viele die BLUES PILLS bereits am Ende. Weit gefehlt. Die neue Scheibe "Holy Moly!" ist einfach stark, wie man HIER lesen kann.

PRIMAL FEAR - Metal Commando

Die einen sagen: Mat Sinner nimmt mit PRIMAL FEAR seit 22 Jahren immer wieder die gleiche Platte auf, die anderen finden: „Metal Commando“ ist die beste JUDAS PRIEST-Scheibe seit vielen Jahren. Welche Einschätzung stimmt, haben wir HIER aufgeschrieben.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

DVD-REVIEW:

RORY GALLAGHER - Live In Cork

Schon deutlich gealtert und etwas in die Breite gegangen präsentierte sich Rory Gallagher 1987 in seinen Geburtsort Cork beim Auftritt im dortigen Opernhaus. Und der damaligen Übertragung der irischen Fernsehstation RTE verdanken wir diesen Mitschnitt. Freunde des melancholischen Iren werden ihre Freude haben. Die neue DVD beinhaltet nicht nur Meilensteine wie „Tattoo’d Lady”, „Shadow Play” oder „Messin’ With The Kid“, das dem ursprünglichen auf VHS-Veröffentlichung den Titel gab. Vor allem wurden Ton- (Dolby Digital 5.1, PCM Stereo) und Bildqualität (4:3 Format) für die digitale Wiederveröffentlichung erheblich verbessert. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Besonders freuen dürfte Rorys Anhänger aber das Bonusmaterial „Rough Guide To Rory’s Cork”, das die wichtigsten Plätze, Erinnerungen und selten Fotos aus Gallaghers Leben mit spannenden Anekdoten versehen zeigt. Außer der etwas knappen Spielzeit von 78 Minuten gibt es nix zu motzen. -nhs

 

Das wird gegeben:

1) Continental Op

2) Tattoo’d Lady

3) Don’t Start Me To Talkin’

4) Ain’t No Saint

5) Follow Me

6) When My Baby She Left Me

7) Off The Handle

8) Out On The Western Plain

9) Wanted Blues

10) The Loop

11) Shadow Play

12) Messin’ With The Kid

 

13) Loanshark Blues