CD & DVD-REVIEWS:

Biff Byford - School of Hard Knocks

Biff Byford, hauptberuflich Frontmann und irgendwie auch Mastermind der NWOBHM-Veteranen SAXON serviert uns mit “School of Hard Knocks” sein Solo-Debüt. Was davon zu halten ist, steht HIER.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

MONO INC. – The Book Of Fire

Die Hamburger Düsterrocker MONO INC. servieren uns mit „The Book Of Fire“ den Nachfolger ihres Erfolgsalbums “Welcome To Hell”. Zielgruppengerecht, urteilt unser Rezensent.

Molly Hatchet  - Battleground

Die Southern Rock-Veteranen MOLLY HATCHET kommen dieser Tage mit ihrer neuen Live-Scheibe „Battleground“ um die Ecke - mit Gesangsneuzugang Jimmy Elkins, wie man HIER lesen kann.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

Fettes Packung: ANNIHILATORS "Feast" wurde aufgerüstet.
Fettes Packung: ANNIHILATORS "Feast" wurde aufgerüstet.

CD & DVD-REVIEW:

ANNIHILATOR – Feast (Limited Edition No. 2)

Dass ANNIHILATORS aktuelles Album „Feast“ ein ziemlicher Hammer ist, hatten wir an anderer Stelle ja schon mitgeteilt. Aber jetzt kommt das Teil noch mal erheblich aufgerüstet als Limited Edition No. 2 ums Eck: mit einer Wacken-DVD, Neuaufnahmen von ANNIHILATOR-Klassikern auf CD und in saugeilem Ecolbook mit neuem 3D-Cover. Da Grüßen die Zombies auch schön lebensecht oder besser: „sterbensecht“. 35 Songs mit feinstem kanadischen Thrash-Metal werden geboten. Fette Packung.

 

Interessant ist natürlich neben der großartigen Verpackung die beiliegende Bildscheibe. Hier ist der Auftritt beim 2013er Wacken-Festival dokumentiert. Damals präsentierten sich Herr Waters und Begleitung vorzüglich abgestimmt und spielfreudig. Sie knallten der Zuhörerschaft Gassenhauer wie „Fun Palace“ oder „Alison Hell“ um die Ohren. ANNIHILATOR versäumten es aber auch nicht, mit dem Opener „Smear Campaign“, auf das frische „Feast“-Material hinzuweisen. Bild & Ton sind erstklassig. Uneingeschränkte Kaufempfehlung. –nhs

 

Das wird gegeben:

 

„Feast“-CD

1.       Deadlock

2.       No Way Out

3.       Smear Campaign

4.       No Surrender

5.       Wrapped

6.       Perfect Angel Eyes

7.       Demon Code

8.       Fight The World

9.       One Falls, Two Rise

 

 

BONUS CD „RE-KILL (Best-of rerecorded 2012)“

1.       Fun Palace

2.       Alison Hell

3.       King Of The Kill

4.       Never, Neverland

5.       Set The World On Fire

6.       Welcome To Your Death W.T.Y.D.

7.       No Zone

8.       Bloodbath

9.       21

10.   Stonewall

11.   Ultra Motion

12.   Time Bomb

13.   Refresh The Demon

14.   Word Salad

15.   Brain Dance

 

BONUS DVD „Live At Wacken 2013“:

1.       Smear Campaign        

2.       King Of The Kill          

3.       No Way Out   

4.       Clown Parade

5.       Set The World On Fire

6.       W.T.Y.D.           

7.       Fun Palace

8.       I Am In Command

9.       No Zone           

10.   Fiasco

11.   Alison Hell