CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – Under Cöver

Wie ist die neue MOTÖRHEAD-Coverscheibe? Darüber gehen die Meinungen in der Redaktion doch ziemlich auseinander, wie man HIER lesen kann.

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

ROBBEN FORD mit neuer Platte und Tour. Foto: George. B. Wells
ROBBEN FORD mit neuer Platte und Tour. Foto: George. B. Wells

CD-REVIEW:

ROBBEN FORD - A Day In Nashville

Bei Ford wird bekanntlich seid Urzeiten am Fließband gearbeitet. Man könnte fast auf die Idee kommen, dies bei ROBBEN FORDS neuestem Werk „A Day In Nashville“ auch zu behaupten. Zumindest hat der Blues-Virtuose das Teil in nur einem Tag eingemeißelt. Fast wie früher. Neun neue Nummern serviert er hier, unterstützt von AUDLEY FREED von den BLACK CROWES an der zweiten Gitarre, RICKY PETERSON an den Keyboards, Bassist BRIAN ALLEN, STING-Schlagzeuger WES LITTLE und Posaunist BARRY GREEN aus TONY BENNETTS Band. Alles formidabel umgesetzt. Eingespielt wurde die Tagschicht im „Sound Kitchen“ in Nashville. Klingt alles warm und weich. Und der Meister selbst glänzt ebenfalls. Alles mit viel Soul und Tiefgang. Allerdings fehlt - wie bei FORD häufig - etwas der rechte Arschtritt, die nötige Portion Dreck unter den Fingernägeln. Trotzdem schöne Platte. Und live kann man FORD & Co auch bewundern, unter anderem am 19. Februar in der Zeche Bochum. -nhs

 

Tourdaten:

16.02.2014 Aschaffenburg, Colos Saal

18.02.2014 B-Verviers, Spirit Of 66

19.02.2014 Bochum, Zeche

20.02.2014 Hamburg, Fabrik