CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker – Weltenbrand

Konstantin Wecker kommt aktuell mit großem Besteck. Beim „Weltenbrand“ begleiten ihn die Bayerischen Philharmonie. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

GOV'T MULE - Bring On The Music

 

Gov’t Mule sind vor allem eine Live-Band. Und so ist es durchaus logisch, dass sie

das 25. Bandjubiläum mit einem neuen Live-Dokument feiern. Und das sehr gekonnt, wie man HIER lesen kann.

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

CD-REVIEW:

SABATON - Heros

Die erfolgsverwöhnten Schweden-Metaller SABATON veröffentlichen nach ihrem weltweiten Erfolgsalbum „Carolus Rex“ nun ihr neuestes Werk „Heros“. Die Band schielte schon bei der ersten Single „To hell and back“ offenkundig noch stärker auf Massenkompatibilität: ein Schuss Irish Folk und gefällige Klänge dominieren. Mit der zweiten Auskoppelungen „Resist and Bite“ schlug man in die Kerbe vergangener Erfolge. Und so startet das auch Album mit „Nightwitches“ mit der gewohnt treibenden Kraft, die der Band in den vergangenen Jahren zu einer weltweit wachsenden Fangemeinde verholfen hat. Einzig dieser Song, der an die Hits der Vorgängeralben anknüpft, dürfte neben „Resist and bite“ eine Chance haben, im Konzertrepertoire der Schweden Bestand zu haben. Denn insgesamt ergeht sich „Heros“ vielfach in Belanglosigkeiten und Wiederholungen. So erinnert etwa „Smoking Snakes“ stark an „Union“ von „Art of Wars“, ohne jedoch dieses Niveau zu erreichen. Fans werden der Band dieses Album nicht übel nehmen. Es wird aber wohl auch niemandem so recht in Erinnerung bleiben. Die Personalwechsel der vergangenen Jahre scheinen SABATON ein wenig Kraft und Kreativität genommen zu haben. Zuletzt verließ am Ende der langen Tour zum Erfolgsalbum „Carolus Rex“ auch noch Drummer Robban Beck die Band und wurde durch Hannes van Dahl ersetzt. „Heros“ ist einen hörbare Scheibe, aber kein Album für die Ewigkeit. -MetalZwerg

 

Das wird gegeben:

1. Night witches

2. No bullets fly

3. Smoking snakes

4. Inmate 4859

5. To Hell and back

6. The ballad of bull

7. Resist and bite

8. Soldier of 3 armies

9. Far from the fame

10. Hearts of iron