CD & DVD-REVIEWS:

METALLICA - S&M2

METALLICA machen es nochmal mit Gefiedel und Tschingderassabum. Taugt das was? Wie die neue Orchester-Scheibe „S&M2“ ist steht HIER.

BLUES PILLS - Holy Moly!

Nach dem Abgang von Gitarrist Dorian Sorriaux sahen viele die BLUES PILLS bereits am Ende. Weit gefehlt. Die neue Scheibe "Holy Moly!" ist einfach stark, wie man HIER lesen kann.

PRIMAL FEAR - Metal Commando

Die einen sagen: Mat Sinner nimmt mit PRIMAL FEAR seit 22 Jahren immer wieder die gleiche Platte auf, die anderen finden: „Metal Commando“ ist die beste JUDAS PRIEST-Scheibe seit vielen Jahren. Welche Einschätzung stimmt, haben wir HIER aufgeschrieben.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

CD-REVIEW:

THE BREW – Control

Mit ihrem neuen Album „Control“ liefern die Briten THE BREW ihren neuesten Leistungsnachweis ab. Sänger und Gitarrist Jason Barwick, Tim Smith am Bass und Kurtis Smith am Schlagzeug hatten sich dafür mit Produzent und Ex-LITTLE ANGLES-Fronter  Toby Jepson im Studio vergraben. Ergebnis ist ein mächtig und rund klingendes Rockalbum mit deutlichem Retro-Einschlag. Jepson verordnete dem Trio eine produktionstechnische Abrüstung: Weniger Overdubs, mehr Live-Sound. Wer auf Retro-Bands wie THE ANSWER steht, ist hier an der richtigen Adresse. So grüßen vielfach LED ZEPPELIN, etwa bei „Repeat“, mal THE WHO, wie bei „Fast Forward“. An anderer Stelle schauen aber auch MOTHER LOVEBONDE oder TEMPLE OF THE DOG ums Eck, wie bei „Pause“. Einen Höreindruck bietet das Video zu „Repeat“.

Was die Künstler uns allerdings damit sagen wollen, dass sie alle Songs nach den Bedienfunktionen eines CD-Players („Rewind“, „Shuffle“, „Pause“ etc.) benannt haben, bleibt ihr Geheimnis.

In diesem Tagen geht die Truppe auch auf Gastspielreise und schaut am 20. März in der Zeche Bochum vorbei. -nhs

 

THE BREW unterwegs in Deutschland

12.03. Aschaffenburg, Colos Saal

13.03. Köln, Kantine

15.03. Hamburg, Markthalle

16.03. Erfurt, Club Centrum

18.03. München, Backstage

19.03. Ulm, Roxy

20.03. Bochum, Zeche

21.03. Karlsruhe, Substage

22.03. Berlin, Postbahnhof