CD & DVD-REVIEWS:

DEEP PURPLE – inFinite

Die britischen Rock-Giganten DEEP PURPLE legen mit „inFinite“ Album Nr. 20 vor. Ein ziemlich gelungenes, entspanntes Alterswerk - und vielleicht das letzte, mutmaßt unserer Rezensent HIER:

ARCH ENEMY – As The Stages Burn!

ARCH ENEMY zeigen auf ihrer neuen Live-Scheibe "As The Stages Burn!": Konzertant macht die Truppe keinen Gefangenen, wie man HIER lesen kann.

Bruderzwist ums Metal Heart

Zwischen ACCEPT und Udo Dirkschneider ist bekanntlich seit Jahren der Ofen (wohl endgültig) aus. Aber jetzt haben die Band und ihr Ex-Reibeisen jeweils Live-Dokumente am Start auf denen das Erbe der Teutonen-Metal-Giganten abgefeiert wird. Wie die Ergebnisse ausfallen, steht HIER.

DOUBLE CRUSH SYNDROME – Die For R N`R

Ex-SODOM & TRACEELORDS-Saitenschrubber Andy Brings hat mit seiner Solo-Truppe DOUBLE CRUSH SYNDROME eine neue Scheibe am Start und geht auf große Gastspielreise. Was von dem Tonträger zu halten ist, erläutert unserer Rezensent HIER.

OVERKILL – The Grinding Wheel

Mit „The Grinding Wheel“ legen die Ostenküsten-Thrasher OVERKILL ein gewohnt solides, 18. Album vor. Ohne echte Schwächen, aber auch ohne große Höhepunkte, moniert unserer Rezensent Markus Renner.

CHICKENFOOT – Best + Live

Die All-Star-Truppe CHICKEN- FOOT hat ne neue Scheibe, so mehr oder weniger zumindest. Was von dem Best Of und Live-Doppelschlag zu halten ist, steht HIER:

BUCHKRITIK:

Neue Pete Steele Biografie

Pete Steele, der Gründer, Bassist und Sänger der Kultband TYPE O NEGATIVE, war innerlich zerrissenen, ein Verzweifelter, eine zerstörte Seele. Zu diesem Schluss kommt Biograf Jeff Wagner in seinem nun in deutscher Sprache erschienen Werk „Soul On Fire.“

CD-REVIEW:

THE BREW – Control

Mit ihrem neuen Album „Control“ liefern die Briten THE BREW ihren neuesten Leistungsnachweis ab. Sänger und Gitarrist Jason Barwick, Tim Smith am Bass und Kurtis Smith am Schlagzeug hatten sich dafür mit Produzent und Ex-LITTLE ANGLES-Fronter  Toby Jepson im Studio vergraben. Ergebnis ist ein mächtig und rund klingendes Rockalbum mit deutlichem Retro-Einschlag. Jepson verordnete dem Trio eine produktionstechnische Abrüstung: Weniger Overdubs, mehr Live-Sound. Wer auf Retro-Bands wie THE ANSWER steht, ist hier an der richtigen Adresse. So grüßen vielfach LED ZEPPELIN, etwa bei „Repeat“, mal THE WHO, wie bei „Fast Forward“. An anderer Stelle schauen aber auch MOTHER LOVEBONDE oder TEMPLE OF THE DOG ums Eck, wie bei „Pause“. Einen Höreindruck bietet das Video zu „Repeat“.

Was die Künstler uns allerdings damit sagen wollen, dass sie alle Songs nach den Bedienfunktionen eines CD-Players („Rewind“, „Shuffle“, „Pause“ etc.) benannt haben, bleibt ihr Geheimnis.

In diesem Tagen geht die Truppe auch auf Gastspielreise und schaut am 20. März in der Zeche Bochum vorbei. -nhs

 

THE BREW unterwegs in Deutschland

12.03. Aschaffenburg, Colos Saal

13.03. Köln, Kantine

15.03. Hamburg, Markthalle

16.03. Erfurt, Club Centrum

18.03. München, Backstage

19.03. Ulm, Roxy

20.03. Bochum, Zeche

21.03. Karlsruhe, Substage

22.03. Berlin, Postbahnhof