CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – Under Cöver

Wie ist die neue MOTÖRHEAD-Coverscheibe? Darüber gehen die Meinungen in der Redaktion doch ziemlich auseinander, wie man HIER lesen kann.

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

CD-REVIEW:

Warren Haynes - Ashes And Dust

Warren Haynes ist bekanntlich vor allem der Vorturner bei den Jam-Rockern GOV’T MULE, aber auch ein szenebekannter Workaholic, der immer mindestens drei Eisen gleichzeitig im Feuer hat. Sein jüngstes Eisen neben verschiedenen MULE-Live-Mitschnitten ist seine dritte Solo-Scheibe „Ashes And Dust“. Die ist allerdings nun gar nicht eisern, nicht mal rockend, sondern setzt vor allem auf Holz. Denn Meister Haynes ist hier folkig, bluesig unterwegs, serviert gar einen guten Schuss Americana und setzt vor allem auf diverse Akustikinstrumente.

Für diese Songs, die zum Teil schon seit Jahren in der Schublade lagen, aber mangels Kompatibilität mit der Zockertruppe MULE oder seiner souligen Solo-Band da nicht wieder heraus kamen, hat er die Genrespezialisten RAILROAD EARTH angeheuert. Diese progressive Bluegrass-Truppe aus New Jersey passt wie die Faust aufs Auge und wächst auf „Ashes And Dust“ tatsächlich zu einer Einheit mit Haynes zusammen. Gemeinsam ist ihnen eine erdige, warme, leicht melancholische Songkollektion gelungen, die eher in sonnige Oktober-Tage passt, als in den Hochsommer.-nhs

Das wird gegeben:

1. Is It Me Or You

2. Coal Tattoo

3. Blue Maiden’s Tale

4. Company Man

5. New Year’s Eve

6. Stranded In Self-Pity

7. Glory Road

8. Gold Dust Woman featuring Grace Potter

9. Beat Down The Dust

10. Wanderlust

11. Spots Of Time

12. Hallelujah Boulevard

13. Word On The Wind