CD & DVD-REVIEWS:

Chris Rea - Road Songs ForLovers

Chris Rea meldet sich trotz herber gesundheitlicher Rückschläge wieder mit einer neuen Scheibe zurück. Auf „Road Songs For Lovers“ geht es wiederum extrem entspannt zur, wie unser Rezensent feststellt.

MOTÖRHEAD – Under Cöver

Wie ist die neue MOTÖRHEAD-Coverscheibe? Darüber gehen die Meinungen in der Redaktion doch ziemlich auseinander, wie man HIER lesen kann.

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

CD-REVIEW: 

THUNDER - All You Can Eat (2CD+BluRay-Set)

Nach sechs Jahren Pause hatten sich die Briten THUNDER bekanntlich mit dem granatenstarken Album „Wonder Days” zurück gemeldet. Dessen Produktion stand allerdings unter dem Eindruck eines dramatischen Ereignisses: der Krebserkrankung von Gitarrist und Keyboarder Ben Mathews.

Und eben die Entstehung des Albums unter diesen Bedingungen wird im bildlichen Teils des vorliegenden dicken Pakets bearbeitet. In der über 70-minütigen Dokumentation von Tim Sidwell zeichnet dieser die Entstehungsgeschichte von „Wonder Days“ nach. Das passiert in zahlreichen Szenen aus der Studioarbeit und ausführlichen Interviews mit allen Bandmitgliedern. Sehr interessant. Mit der Live-Show aus dem Brooklyn Bowl, Ausschnitten von der Tour aus dem März 2015 und von ihrem fulminanten Auftritt beim Loud Park Festival in Tokyo gibt es dann noch reichlich auf die Ohren.

Doch der Titel „All You Can Eat“ verspricht mehr – und er hält es auch: Neben dem Bildträger gibt noch gleich zwei CD mit reichlich frischem Live-Material: Einmal solches aus dem November 2014 aus der Brooklyn Bowl und dann noch die Sessions aus RAK Studio 1, live im Studio aufgenommene Versionen ihrer größten Hits und die Lieblingssongs aus dem aktuellen Studioalbum.

Letztere bildet quasi die Vorspeise: Aufgenommen am 4. und 5. November 2014 in den berühmten RAK Studios in London, gingen die beiden Probetage für den Auftritt im Brooklyn Bowl in der O2 Arena in London voran. „Live At RAK Studio 1“ enthält 14 Songs: Komplett live aufgenommen, keine Pausen, keine Wiederholungen, keine Overdubs oder Schönheitskorrekturen: – Live, rau, echt.

Mit Silberling 2 wird das Hauptgericht serviert: Live At The Brooklyn Bowl. Dort wurde vor ausgewähltem Publikum aufgetragen. Über 1.000 Fans hatten sich beim englischen „Classic Rock“-Magazin beworben, um drei Monate vor Albumveröffentlichung kostenlos in den Genuss von brandneuen Songs zu kommen und zu alten Klassikern zu feiern.

 

Die Teilnahmebedingungen waren einfach: keine Kameras, keine Videoaufnahmen, keine Social Media-Status Updates. Einen Auszug aus diesem formidablen Konzert gab es dann im Nachgang schon zu einer Ausgabe des Magazins. Nun aber erstmals in voller Länge. Uneingeschränkte Kaufempfehlung. –nhs

Das wird gegeben:

Disc 1 - Live At RAK Studio 1

1)      Wonder days

2)      The thing I want

3)      When the music played

4)      Black water

5)      Ressurection

6)     I love you more than rock 'n' roll

7)      Chasing shadows

8)      Serpentine

9)      Be good to yourself

10)  The rocker

11)  Superstition

12)  Up around the bend

13)  I'm down

14)  The stealer

 

Disc 2 - Live At The Brooklyn Bowl

 

1)      Backstreet symphony

2)      The thing I want

3)      Black water

4)      Low life in high places

5)      Be good to yourself

6)      Wonder days

7)      The Devil made me do it

8)      Ressurection day

9)      Stand up

10)  The rocker

11)  Love walked in

12)  Dirty love

13)  Up around the bend

14)  Just another suicide

 

Disc 3 – BluRay/DVD

1) Dirty love (Live At Loud Park)

2) The thing I want

3) Higher ground

4) Wonder days

5) River of pain

6) I love you more than rock 'n' roll

 

7) When the music played (Live At RAK Studio 1)

8) Resurrection day

9) I love the weekend

10)  Chasing shadows

11)  Serpentine

12)  I'm down

13)  The stealer

 

14)  Black water (Live At The Brooklyn Bowl)

15)  Low life in high places

16)  Be good to yourself

17)  The rocker

18) Love walked in

19) Up around the end

 

20)  Wonder days - The Film