CD & DVD-REVIEWS:

Chris Rea - Road Songs ForLovers

Chris Rea meldet sich trotz herber gesundheitlicher Rückschläge wieder mit einer neuen Scheibe zurück. Auf „Road Songs For Lovers“ geht es wiederum extrem entspannt zur, wie unser Rezensent feststellt.

MOTÖRHEAD – Under Cöver

Wie ist die neue MOTÖRHEAD-Coverscheibe? Darüber gehen die Meinungen in der Redaktion doch ziemlich auseinander, wie man HIER lesen kann.

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

CD-REVIEW:

Chris Rea - Road Songs For Lovers

Chris Rea, unermüdlicher britischer Gitarrist, Songwriter, Maler und Autofan hat mal wieder eine neue Scheibe am Start. Auf „Road Songs For Lovers“ geht es – wie so oft bei ihm – um  Autos, oder genauer gesagt: um Menschen in ihren Autos oder noch genauer um: ein Paar in einem Auto im Stau. Und es geht in diesem automobilen Brennglas um die Beziehung dieses Paars. Und irgendwie geht es mittelbar auch um seine eigene Leidenschaft für das Reisen.

Musikalisch bleibt sich der 66 Jahre alte Rea, der trotz harter gesundheitlicher Rückschläge von Krebs bis Schlaganfall bis heute ungebrochen kreativ ist, treu. Er hat eine weitere bluesig-entspannte Rockplatte mit wirklich tollem Slide-Spiel und seiner heiser-rauen Stimme geschaffen. Passt vorzüglich zum aufziehenden Herbst. Der perfekte Soundtrack zu einem faulen Nachmittag im Sessel mit einer Tasse Tee und einem ein guten Buch. Kaufen! –nhs

Das wird gegeben:

Happy On The Road

Nothing Left Behind

Road Songs For Lovers

Money

Two Lost Souls

Rock My Soul

Moving On

The Road Ahead

Last Train

Angel Of Love

Breaking Point

Beautiful

 

Unterwegs:

13.10. Erfurt – Messehalle Erfurt

15.10. Düsseldorf – Mitsubishi Electric Halle

17.10. Leipzig – Arena

18.10. Dresden – Kulturpalast

20.10. Frankfurt – Jahrhunderthalle

22.10. Mannheim – Rosengarten

24.10. Stuttgart – Liederhalle

26.10. Dortmund – Westfalenhalle 3A

28.10. Hannover – Kuppelsaal

29.10. Hamburg – Theater am Großmarkt

30.10. Berlin – Tempodrom

01.11. München – Philharmonie