CD & DVD-REVIEWS:

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

Don Felder - American Rock `N` Roll

Ex-EAGLES-Gitarrero Don Felder haut Personell auf seinem neuen Soloalbum „American Rock `N` Roll“ganz schön auf den Putz und schleppt eine ganze Promi-Brigade an, wie man HIER lesen kann,

Rossi/Rickard - We Talk Too Much

Herr Rossi sucht das Glück diesmal ohne seine Stammband STATUS QUO, Zusammen mit Sängerin Hannah Rickard frönt er seiner Leidenschaft für Country. Rockt nicht, findet unser Rezensent.

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

VINYL-REVIEW:

LOREENA McKENNITT – The Book Of Secrets

Um eines direkt vorweg zu nehmen: diese Plattenkritik ist eigentlich keine, zumindest nicht im herkömmlichen Sinn. Denn was über „The Book Of Secrets“ zu sagen ist, wurde bereits gesagt – vor 20 Jahren schon. Und so wird dies hier eher eine Kurzvorstellung einer großartigen Musikerin und Künstlerin. 1997 erschien LOREENA McKENNITS sechstes Album, das am 7. April diesen Jahres noch einmal veröffentlicht wird, und es sollte ihr erfolgreichstes werden. Dieses Jahr feierte sie ihren 60sten Geburtstag und ihr wichtigstes Werk seinen 20sten. Und was macht eine große Künstlerin, wenn ein solches Doppeljubiläum gefeiert werden kann? Sie verteilt Geschenke an ihre Fans und veröffentlicht „The Book Of Secrets“ erneut. Und dass es tatsächlich um die Fans und nicht etwa um schnöden Mammon geht, erkennt man daran, dass es sich um ein limitiertes Re-Release handelt, nur 10.000 durchnummerierte Exemplare kommen erneut in den Handel und das ausschließlich auf Vinyl. Eine recht überschaubare Menge für eine Musikerin, die im Laufe ihrer Karriere rund 14 Millionen Tonträger verkauft und zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen erhalten hat. Die Kanadierin mit irisch-schottischen Wurzeln hat mit ihrer Mischung aus Folk- und orientalischer Musik neue Klangwelten geschaffen und einen Musikstil geprägt, der absolut einmalig ist. Zu hören ist bei ihr immer der Hang zur Mystik, unstillbare Sehnsucht sowie der Wunsch hinter die Geheimnisse der Welt und der Kulturen zu kommen. Sie rockt nicht, sondern lädt die Zuhörer auf eine Reise ein. Auf ein fallenlassen, träumen, gleiten und genießen. Es ist Musik für geschlossene Augen, die LOREENA McKENNITT ihren Zuhörern schenkt, Musik, die tief in die Seele geht. Ihre Unabhängigkeit hat sie sich immer bewahrt, unter anderem auch dadurch, dass sie über ein eigenes Plattenlabel, Quinlan Road, verfügt und somit in ihrem Schaffen absolut frei ist und sich vor niemandem erklären muss. Die gesamte Produktion liegt in ihrer eigenen Hand. Ihrer Musik tut das gut, hat sie doch ihre Einzigartigkeit in hohe Verkaufszahlen und an sehr außergewöhnliche Orte für ihre Auftritte geführt. Von besonderer Bedeutung sind sicherlich der Auftritt in der Alhambra von Granada, zumal sie auch mit traditionellen spanischen Elementen in ihrer Musik arbeitet. Mehrfach ist sie vor Queen Elizabeth II aufgetreten, die Royal Carnegie Hall gehört zu den Stationen ihrer Karriere. LOREENA McKENNIT ist Multi-Instrumentalistin, Klavier, Harfe und Akkordeon sind nur ein kleiner Teil des Repertoires, das sie beherrscht. Und dazu kommt dann noch, dass sie auch singen kann und eine wunderbare Stimme hat. Sie selbst hat ihr musikalisches Talent vor Jahren in einem Interview so beschrieben: „Nicht ich kam zur Musik, sondern die Musik kam zu mir“ - und das trifft es wohl am besten. Das hat ihr Gold, Platin und Multiplatin in 15 Ländern eingebracht. Das Re-Release sollten Musikfans nun nutzen. Alte Fans um sie wiederzuentdecken, junge Menschen um sie kennenzulernen. Es lohnt sich. -Markus Renner

 

 

Das wird gegeben:

1.     Prologue

2.     The Mummer´s Dance

3.     Skelling

4.     Marco Polo

5.     The Highwayman

6.     La Serenissima

7.     Night Ride Across The Caucasus

 

8.     Dante´s Prayer