CD & DVD-REVIEWS:

METALLICA - S&M2

METALLICA machen es nochmal mit Gefiedel und Tschingderassabum. Taugt das was? Wie die neue Orchester-Scheibe „S&M2“ ist steht HIER.

BLUES PILLS - Holy Moly!

Nach dem Abgang von Gitarrist Dorian Sorriaux sahen viele die BLUES PILLS bereits am Ende. Weit gefehlt. Die neue Scheibe "Holy Moly!" ist einfach stark, wie man HIER lesen kann.

PRIMAL FEAR - Metal Commando

Die einen sagen: Mat Sinner nimmt mit PRIMAL FEAR seit 22 Jahren immer wieder die gleiche Platte auf, die anderen finden: „Metal Commando“ ist die beste JUDAS PRIEST-Scheibe seit vielen Jahren. Welche Einschätzung stimmt, haben wir HIER aufgeschrieben.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

CD-REVIEW:

BULLET - Dust To Gold

Auf BULLET kann man sich verlassen: In schöner Regelmäßigkeit liefert der Schweden-Fünfer um Gitarrist Hampus Klang regelmäßig Schweden-Stahl der Extraklasse. Auch diesmal auf „Dust To Gold“, dem fünften Album. Irgendwo im Dreieck zwischen ACCEPT, AC/DC und JUDAS PRIEST kreuzt der „Bulletbus“, Volvo, Typ B63508, der auf dem Cover verewigt ist, neuerlich.

So erinnert der flotte Opener „Speed And Attack“ unwillkürlich ebenso an ACCEPTwie die Mitgrölen-Nummer „Fuel The Fire“, während der drückende Midtempo-Track „Wildfire“ deutlich an Malcom Young & Co erinnert. Allerlei zweistimmige Gitarrenarbeit verdeutlich, dass bei Familie BULLET sich auch die ein oder andere PRIEST-Scheibe auf den Plattenteller gedreht hat. Kann man blind kaufen, wenn man ein Faible für Hartwurst der klassischen Machart hat. -nhs

Das wird gegeben:

1. Speed And Attack  2:35

2. Ain't Enough  2:38

3. Rogue Soldier  3:01

4. Fuel The Fire  3:26

5. One More Round  3:07

6. Highway Love  3:22

7. Wildfire  4:00

8. Screams In The Night 2:50

9. Forever Rise  4:04

10. The Prophecy  0:28

11. Hollow Grounds  3:49

12. Dust To Gold  5:31