CD & DVD-REVIEWS:

SLASH - Living The Dream

Mit „Living The Dream” hat Slash sein viertes Soloalbum und das dritte mit seinen Sänger Myles Kennedy am Start. Was davon zu halten ist steht HIER.

Alice Cooper - At The Olympia

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

ALCATRAZZ - Live In Japan 1984

Anfang 1984 tourte ex-RAINBOW und MSG-Röhre Graham Bonnet mit seiner Truppe ALCATRAZZ durch Japan. Im Schlepptau  Yngwie J. Malmsteen. Die Show aus dem Nakano Sun Plaza wird nun erweitert und überarbeitet wiederveröffentlicht. Lohnende Anschaffung, findet unser Rezensent.

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

OHRENFEINDT - Tanz nackt

Die Truppe um Chris Laut legt mit „Tanz nackt“ nunmehr Studioalbum Nr. 8 vor. Nicht schlecht, aber aber Rock’n‘Roller aus St. Pauli haben auch schon mal überzeugender abgeliefert, findet unser Rezensent.

STATUS QUO - Royal Albert Hall & Wacken

Francis Rossi ist – auch nach dem Ableben von Langzeit-Partner Rick Parfitt – noch voller Tatendrang. Mit den Rest-QUO serviert der letzte verbliebene Bandgründer dieser Tage gleich zwei Live-Alben. Überzeugen kann keins der beiden, findet unser Rezensent.

CD-REVIEW:

STATUS QUO - At The Royal Albert Hall/Down Down & Dirty At Wacken

Francis Rossi ist – auch nach dem Ableben von Langzeit-Partner Rick Parfitt – noch voller Tatendrang. Mit den Rest-QUO serviert der letzte verbliebene Bandgründer dieser Tage gleich zwei Live-Alben. Einerseits das akustische „Down Down & Dignified At The Royal Albert Hall“, andererseits „Down Down & Dirty At Wacken“ aus der Sparte „Metall & Elektro“. Auch wenn es in den Setlisten Überschneidungen gibt, sind hier zwei sehr unterschiedliche Veröffentlichungen am Start.

 

 Auf „Down Down & Dignified At The Royal Albert Hall“ geht es deutlich zurückhaltender zu. Hier werden die poppigen, bluesigen und folkigen Schattierungen der Bandgeschichte nach vorn gestellt. Und für Francis Rossi ging ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. „Unsere Akustik-Show dort zu präsentieren ist wie ein wahr gewordener Traum“, sagt der alte Haudegen. Und spielerisch lässt sich auch wenig dagegen sagen. Alles gut gemacht und gut arrangiert. Aber es fehlt natürlich die rotzige, schmutzige Note, die QUO gerade zu „Frantic Four“-Zeiten auszeichnete. Die verspricht dafür – zumindest im Titel – Live-Dokument Nr. 2:

„Down Down & Dirty At Wacken“.

 

Leider wird dieses Versprechen nicht gehalten. Auch hier zieht die Band ihr Repertoire tight und gleichermaßen routiniert wie engagiert durch. Aber es fehlt einfach der Punch und ein bisschen Schmutz der alten Tage. Wenn man etwa die Fassungen von „Rain“ oder „Down Down“ im Vergleich mit den Versionen der „Frantic Four“-Reunion Live-Scheiben von 2014 hört, ziehen die aktuellen QUO mit Francis Rossi, Andrew Bown, John ‘Rhino’ Edwards, Leon Cave und Richie Malone, einfach deutlich den Kürzeren. Einen Vergleich mit den alten Tagen in den 70ern will man lieber gar nicht ziehen. Einfach zu brav, zu viel Altherren-Attitüde heute. Da hilft es auch nix, dass Rossi über Wacken sagt, es sei „ein Festival wie kein anderes. Die Energie, die Zuschauer, die Lautstärke. Wo kann es besser für Quo sein, die Songs so laut wie irgend möglich aufzudrehen, als dort?“ Diese Energie findet sich auf der Aufnahme leider nicht wieder. Und was offensichtlich nicht gelungen ist, den verstorbenen Parfitt als rotzig-heißeren Sänger zu ersetzen. -nhs

Das wird gegeben:

Down Down & Dignified At The Royal Albert Hall

1.And It's Better Now

 2.Break The Rules

 3.Again And Again

 4.Paper Plane

 5.Rock 'N' Roll

 6.Caroline

 7.What You're Proposing

 8.Hold You Back

 9.That's A Fact

10.Down Down

11.Pictures Of Matchstick Men

12.Down The Dustpipe

13.All The Reasons

14.Rollin' Home

15.Band Introductions

16.Don't Drive My Car

17.Reason For Living

18.Claudie

19.Rain

20.Marguerita Time

21.Na Na Na

22.Whatever You Want

23.Rockin' All Over The World

24.Burning Bridges

 

Down Down & Dirty At Wacken

 

1.Caroline

2.Something About You Baby I Like

3.Rain

4.Softer Ride

5.Beginning Of The End

6.Hold You Back

7.Proposin' Medley

8.Paper Plane

9.In The Army Now

10.Roll Over Lay Down

11.Down Down

12.Whatever You Want

13.Rockin' All Over The World

 

14.Rock And Roll Music/Bye Bye Johnny