CD & DVD-REVIEWS:

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

JOHN DIVA: Mama Said Rock Is Dead

Mit ihrem Debütalbum schauen die als erstklassige Live-Unterhalter bekannten JOHN DIVA & The Rockets Of Love dieser Tage ums Eck.. Ganz schön viel 80er, findet unser Rezensent.

ACCEPT - Symphonic Terror

Das Zusammenspiel von Metalband und Symphonie Orchester probieren die Teutonen-Metal-Veteranen auf dem aktuellen Live-Silberling „Symphonic Terror". Fast gleichzeitig m,it erscheinen haut Basser Peter Baltes in den Sack,  wie man HIER lesen kann..

Walter Trout - Survivor Blues

Doppeldeutig kommt Walter Trout bei seiner aktuellen Scheibe „Survivor Blues” um die Ecke, ist er doch vor nicht also langer Zeit selbst dem Tod gerade noch von der Schüppe gesprungen. Hier erweckt er aber (fast) vergessene Blues-Perlen zu neuem Leben, wie man HIER lesen kann.

THUNDER - Please Remain Seated

Die britischen Classic-Rocker THUNDER liefern ja regelmäßigen überzeugend erstklassige Hardwurstware ab. Diesmal sind sie allerdings ungewohnt ruhig unterwegs, wie man HIER lesen kann.

BUCHTIPP:

Ace Frehley: No regrets

Kaum eine andere Band steht wie KISS für die glamouröse, theatralische, sehr amerikanische Spielart des Hardrock. Und „Spaceman“ Ace Frehley hat zum Entstehen dieser Rockinstitution viel beigetragen, durch seinen leicht redundanten Solo-Stil und seine unverwüstliche Partykondition. Letztere hatte Folgen, wie man im vorliegenden Band nachlesen kann. Inzwischen ist Ace nach temporärer Rückkehr bei KISS wieder raus und wird durch einen musikalisch kompetenten Darsteller vertreten. Spannender als seine jüngsten Solo-Nummern ist der Band „No Regrets“, der erste Teil seiner Lebenserinnerungen. Die hat er von Joe Layden und John Ostrosky protokollieren lassen. Sie haben allerlei Anekdoten recht unterhaltsam niedergeschrieben. Besonderen Neuigkeitswert hat das für Fans jedoch sicher nicht. Immerhin viele kursierende Geschichten erhalten hier offizielle Weihen. Die deutschen Fassung bietet daneben noch eine recht umfängliche Bebilderung (siehe Galerie unten), in weiten Teilen private Fotos. Für KISS-Anhänger zweifellos insgesamt attraktiv. nhs