CD & DVD-REVIEWS:

METALLICA - S&M2

METALLICA machen es nochmal mit Gefiedel und Tschingderassabum. Taugt das was? Wie die neue Orchester-Scheibe „S&M2“ ist steht HIER.

BLUES PILLS - Holy Moly!

Nach dem Abgang von Gitarrist Dorian Sorriaux sahen viele die BLUES PILLS bereits am Ende. Weit gefehlt. Die neue Scheibe "Holy Moly!" ist einfach stark, wie man HIER lesen kann.

PRIMAL FEAR - Metal Commando

Die einen sagen: Mat Sinner nimmt mit PRIMAL FEAR seit 22 Jahren immer wieder die gleiche Platte auf, die anderen finden: „Metal Commando“ ist die beste JUDAS PRIEST-Scheibe seit vielen Jahren. Welche Einschätzung stimmt, haben wir HIER aufgeschrieben.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

BUCHTIPP: DEF LEPPARD Die definitive Geschichte in Bildern

Einen schmucken Bildband präsentiert uns Ross Halfin mit seinem neuen Buch "DEF LEPPARD - Die definitive Geschichte in Bildern". Die beeindruckende Band-Historie, in der sich zumindest bis Ende der 80er Jahre ein Erfolg an den nächsten reihte, zeichnet dieser Bildband auf 232 Seiten im Format 28 x 23 cm nach. Der Bildreigen beginnt kurz nach der der Bandgründung 1978. Schon diese Phase begleitete Ross Halfin schon mit der Kamera. Das ist bis heute so geblieben, denn er dokumentierte seither alle Tourneen der Kapelle. So verfügt er über einen beeindruckenden Bilderfundus, aus dem er den autorisierte Band zusammengestellt hat. Davon dürften Anhänger des Quintetts aus Sheffield begeistert sein. Über 250 vielfach bisher unveröffentlichte Fotos bekommt der Betrachter zu sehen. Dazu gibt es Texte und Anekdoten aus der Feder der englischen Rocker. Kritische Betrachtungen sucht man natürlich hier vergeblich. Jedoch bekommt man einen vorzüglichen Eindruck von der Karriere der Kapelle, die 1977 als Schülerband unter dem Namen ATOMIC MASS startete und die Mitte der 80er diverse Arenen in Europa den USA ihren Höhepunkt erlebte. Abgerundet wird das Halfinsche Werk mit einem Vorwort von Def Leppard-Sänger Joe Elliott.

Mit 39,99€ ist der Band nicht gerade eine Schnäppchen, bietet allerdings dafür eine durchaus angemessene Gegenleistung.