CD & DVD-REVIEWS:

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

GREAT WHITE in Oberhausen

Mit dem wirklich ordentlichen Album "Elation" und vor allem neuen Frontmann haben die die US-Haudegen GREAT WHITE im Mai zum 30. Bandgeburtstag zurückgemeldet. Nun kommen sie auch für ein Gastspiel am 14. Oktober im Oberhausener Zentrum Altenberg vorbei.

 

TERRY ILOUS heißt der neue Sänger von GREAT WHITE, der sein Organ dem gewohnt bluesgefärbten Sound auf der Scheibe hinzufügt. Neben ihm sind MARK KENDALL und MICHAEL LARDIE an den Gitarren, AUDIE DESBROW am Schlagzeug und SCOTT SNYDER am Bass mit von der Partie. Nach dem endgültigen Abschied von Ex-Fronter Jack Russel, haben sie es geschafft, dem Rockraubfisch wieder leben einzuhauchen. Sie haben ein Dutzend ordentlicher Blues-Hardrock-Nummern wie etwa „I've Got Something For You“ in die Rille gemeißelt. Kann man haben. Zugegeben: Ganz an das kompositorische Niveau der Hoch-Phase Ende der 80er kommt diese Inkarnation des Großen Weißen nicht heran. Aber Biss hat das Quintett noch immer. Und es dürfte kein Zweifel bestehen, dass das einzige Deutschland-Gastspiel am 14. Oktober in Oberhausen nicht nur mit Nummern von der neuen Scheibe, sondern auch mit Klassikern wie „Once Bitten, Twice Shy“ oder dem „Angel Song“ bestritten wird. Sollte man sehen. Karten kosten 24,- € (zzgl. Geb.) und sind HIER zu haben.