CD & DVD-REVIEWS:

Biff Byford - School of Hard Knocks

Biff Byford, hauptberuflich Frontmann und irgendwie auch Mastermind der NWOBHM-Veteranen SAXON serviert uns mit “School of Hard Knocks” sein Solo-Debüt. Was davon zu halten ist, steht HIER.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

MONO INC. – The Book Of Fire

Die Hamburger Düsterrocker MONO INC. servieren uns mit „The Book Of Fire“ den Nachfolger ihres Erfolgsalbums “Welcome To Hell”. Zielgruppengerecht, urteilt unser Rezensent.

Molly Hatchet  - Battleground

Die Southern Rock-Veteranen MOLLY HATCHET kommen dieser Tage mit ihrer neuen Live-Scheibe „Battleground“ um die Ecke - mit Gesangsneuzugang Jimmy Elkins, wie man HIER lesen kann.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

QUEEN KINGS in der Kaue

Mit THE QUEEN KINGS hat die Kaue Gelsenkirchen für den 19. Mai eine der gefragtesten QUEEN-Tributeband an Land gezogen. Die Formation um Leadsänger Mirko Bäumer hat neben zahlreichen Auftritten mit Songs der königlichen Engländer auch schon zwei Live-DVDs und eine Live-CD auf der Haben-Seite.

Musiker von The Queen Kings standen bereits mit QUEEN selbst auf der Bühne: Sie wurden von den QUEEN-Musikern Brian May und Roger Taylor für das Original QUEEN-Musical „We will rock you“ in Köln und Stuttgart ausgewählt.

Am 19. Mai gibt es aber nicht nur Gassenhauer wie „We are the champions“, „Bohemian Rhapsody“ oder ´Radio Ga-Ga`. Auch weniger bekanntere Perlen von Mercury, May & Co. hat die Truppe im Repertoire.

THE QUEEN KINGS präsentieren sich als gut eingespieltes Team mit genauer Kenntnis der QUEEN-Aufnahmen. Dem QUEEN -Sound hauchen sie mit Hilfe von Original-Equipment authentisch neues Leben ein. Mit exzellentem Chorgesang wagen sie sich auch an die besonderen Höhepunkte im QUEEN -Repertoire, wie das einzigartige „Bohemian Rhapsody“ - komplett live. Abgerundet wird das Paket nicht zuletzt Leadsänger Bäumer, dessen Stimme der Freddie Mercurys stark ähnelt, zusätzlich greift er auf dessen Kostüme zurück.

 

Los geht es in der Kaue um 20 Uhr, Karten kosten 18 € und sind HIER zu haben.