CD & DVD-REVIEWS:

SLASH - Living The Dream

Mit „Living The Dream” hat Slash sein viertes Soloalbum und das dritte mit seinen Sänger Myles Kennedy am Start. Was davon zu halten ist steht HIER.

Alice Cooper - At The Olympia

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

ALCATRAZZ - Live In Japan 1984

Anfang 1984 tourte ex-RAINBOW und MSG-Röhre Graham Bonnet mit seiner Truppe ALCATRAZZ durch Japan. Im Schlepptau  Yngwie J. Malmsteen. Die Show aus dem Nakano Sun Plaza wird nun erweitert und überarbeitet wiederveröffentlicht. Lohnende Anschaffung, findet unser Rezensent.

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

OHRENFEINDT - Tanz nackt

Die Truppe um Chris Laut legt mit „Tanz nackt“ nunmehr Studioalbum Nr. 8 vor. Nicht schlecht, aber aber Rock’n‘Roller aus St. Pauli haben auch schon mal überzeugender abgeliefert, findet unser Rezensent.

STATUS QUO - Royal Albert Hall & Wacken

Francis Rossi ist – auch nach dem Ableben von Langzeit-Partner Rick Parfitt – noch voller Tatendrang. Mit den Rest-QUO serviert der letzte verbliebene Bandgründer dieser Tage gleich zwei Live-Alben. Überzeugen kann keins der beiden, findet unser Rezensent.

Scott Gorham von THIN LIZZY
Scott Gorham von THIN LIZZY

KONZERTTIPP:

THIN LIZZY, QUIREBOYS & ORCHID bei der ROCKS-Geburtstagsfeier

The Quireboys
The Quireboys

Mit einem stimmigen, dreiteiligen Live-Programm feiern die Kollegen des Classic Rock-Magazin ROCKS den fünften Geburtstags ihrer unterhaltsamen Postille. Am 16. November stehen ab 19 Uhr 30 THIN LIZZY mit Hits wie „The Boys Are Back In Town“ oder „Whiskey In The Jar“ sowie Unterstützung der QUIREBOYS und ORCHID auf der Bühne der Kölner Kantine. „Dass eine solche Legende den Live-Teil unseres Jubiläums krönt, ist für uns ein ganz großes Ding.“ Das dürfte auch eines der letzten Gastspiele von THIN LIZZY unter diesem Namen sein. Die Band wird sich zur Aufnahme ihrer Kommenden Scheibe umbenennen.

Die zwei anderen Bands wurden ebenso sorgfältig ausgesucht. THE QUIREBOYS aus London verwalten das Vermächtnis der FACES sowie der ROLLING STONES authentisch und sind ein vorzüglicher Stimmungsgarant. Außerhalb der Szene-Zirkel weniger bekannt ist jene Formation aus San Francisco, die den Abend einläuten wird: ORCHID lehnen sich hörbar an die frühen BLACK SABBATH, aber auch LED ZEPPELIN und sogar PETER GREEN’S FLEETWOOD MAC an.

 

ORCHID
ORCHID

Seit dem Start vor fünf Jahren ist ROCKS (Druckauflage 2007: 20.000, aktuell: 50.000) kontinuierlich zum Marktführer in seinem Segment gewachsen. Das Printmagazin setzt auf eine erwachsene Zielgruppe. das Themenspektrum reicht von Blues- und 70er-Hardrock über die Achtziger bis in die Gegenwart des Classic Rock. „Wir sind selber Teil unserer Zielgruppe. Leidenschaftliche Überzeugungstäter, die das Ganze aus flammender Neugierde und purer Begeisterung für Musik tun. Am 16. November wollen wir gemeinsam mit unseren Lesern sowie vielen Gästen eine tolle Party feiern und auf das erste halbe Jahrzehnt ROCKS anstoßen“, sagt betont ROCKS-Chefredakteur/Herausgeber Daniel Böhm.

 

Wer die ROCKS-Jubiläumsshow und anschließende Party bis in den frühen Morgen miterleben möchte, muss sich allerdings beeilen. Nur 800 Karten zu je € 37.50  (an den Vorverkaufsstellen und bei www.rocks-magazin.de) stehen zur Verfügung. Glück ist indes vonnöten, um am Veranstaltungstag Wer die ROCKS-Jubiläumsshow und anschließende Party bis in den frühen Morgen miterleben möchte, muss sich allerdings beeilen. Nur 800 Karten zu je € 37.50 (an den Vorverkaufsstellen und bei www.rocks-magazin.de)  stehen zur Verfügung. Glück ist indes vonnöten, um am Veranstaltungstag noch ein Rest-Tickets zu € € 46 an der Abendkasse zu ergattern.

Wir gratulieren und empfehlen die Veranstaltung nachhaltig!