CD & DVD-REVIEWS:

METALLICA - S&M2

METALLICA machen es nochmal mit Gefiedel und Tschingderassabum. Taugt das was? Wie die neue Orchester-Scheibe „S&M2“ ist steht HIER.

BLUES PILLS - Holy Moly!

Nach dem Abgang von Gitarrist Dorian Sorriaux sahen viele die BLUES PILLS bereits am Ende. Weit gefehlt. Die neue Scheibe "Holy Moly!" ist einfach stark, wie man HIER lesen kann.

PRIMAL FEAR - Metal Commando

Die einen sagen: Mat Sinner nimmt mit PRIMAL FEAR seit 22 Jahren immer wieder die gleiche Platte auf, die anderen finden: „Metal Commando“ ist die beste JUDAS PRIEST-Scheibe seit vielen Jahren. Welche Einschätzung stimmt, haben wir HIER aufgeschrieben.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

12.02.10 KONZERTTIPP: URIAH HEEP & NAZARETH in Münster

Gleich zwei Altrocker aus den goldenen 70ern geben sich am 19. April im Jovel in Münster ein Stelldichein: URIAH HEEP & NAZARETH laden zur Zeitreise.

Beide Bands haben den Hardrock der 70er geprägt: NAZARETH (Bild rechts) mit Gassenhauern wie „Love Hurts“ oder „This Flight Tonight“. URIAH HEEP (Bild oben) haben mit Songs wie „Easy Livin’“ und „Lady In Black“ ebenfalls Millionenseller geschrieben. Beide Bands haben zusammen mehr als 70 Millionen Alben verkauft und sind 2012 in Topform um 3 Stunden besten Hardrock zu präsentieren. So hat Sänger DAN McCAFFERTY mit NAZARETH 2008 anlässlich ihres 40-jährigen Bandjubiläums das Studioalbum „The Newz“ veröffentlicht. Im März 2011 folgte das überzeugende aktuelle Studioalbum „Big Dogz“.

Auch URIAH HEEP ruhen sich nicht auf ihren Klassikern aus. Mit ihren überraschend frischen jüngsten Alben „Wake The Sleeper“ und „Into The Wild“, welches im April 2011 veröffentlicht wurde, hat das Quintett um Gitarrero Mick Box gezeigt, dass es noch nicht eingerostet ist.

Los geht es um 19:30 Uhr, Karten kosten 41,70€ und sind HIER zu haben