CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker – Weltenbrand

Konstantin Wecker kommt aktuell mit großem Besteck. Beim „Weltenbrand“ begleiten ihn die Bayerischen Philharmonie. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

GOV'T MULE - Bring On The Music

 

Gov’t Mule sind vor allem eine Live-Band. Und so ist es durchaus logisch, dass sie

das 25. Bandjubiläum mit einem neuen Live-Dokument feiern. Und das sehr gekonnt, wie man HIER lesen kann.

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

12.02.10 KONZERTTIPP: URIAH HEEP & NAZARETH in Münster

Gleich zwei Altrocker aus den goldenen 70ern geben sich am 19. April im Jovel in Münster ein Stelldichein: URIAH HEEP & NAZARETH laden zur Zeitreise.

Beide Bands haben den Hardrock der 70er geprägt: NAZARETH (Bild rechts) mit Gassenhauern wie „Love Hurts“ oder „This Flight Tonight“. URIAH HEEP (Bild oben) haben mit Songs wie „Easy Livin’“ und „Lady In Black“ ebenfalls Millionenseller geschrieben. Beide Bands haben zusammen mehr als 70 Millionen Alben verkauft und sind 2012 in Topform um 3 Stunden besten Hardrock zu präsentieren. So hat Sänger DAN McCAFFERTY mit NAZARETH 2008 anlässlich ihres 40-jährigen Bandjubiläums das Studioalbum „The Newz“ veröffentlicht. Im März 2011 folgte das überzeugende aktuelle Studioalbum „Big Dogz“.

Auch URIAH HEEP ruhen sich nicht auf ihren Klassikern aus. Mit ihren überraschend frischen jüngsten Alben „Wake The Sleeper“ und „Into The Wild“, welches im April 2011 veröffentlicht wurde, hat das Quintett um Gitarrero Mick Box gezeigt, dass es noch nicht eingerostet ist.

Los geht es um 19:30 Uhr, Karten kosten 41,70€ und sind HIER zu haben