CD & DVD-REVIEWS:

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

MR. BIG – Defying Gravity

Die US-Zockertruppe MR. BIG meldet sich mal wieder zu Wort. Bei „Defying Gravity“ bleibt sie aber unter ihren Möglichkeiten. Nicht spielerisch, aber kompositorisch, stellt unser Rezensent fest.

ACCEPT – „The Rise Of Chaos“

ACCEPT haben die vierte Langrille mit Sänger Mark Tornillo am Start. „The Rise Of Chaos“ist eine gute, aber keine überragende Scheibe, befindet unser Rezensent HIER:

DEAD MEMORY – Welcome To My Fairytale

Die Essener Rocker DEAD MEMORY legen mit „Welcome To My Fairytale“ ist ein richtig gutes Rockalbum vor - finanziert per Crowdfundig. Hat sich gelohnt, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP: WHITE HOT & BLUE in GE

Schon drei Dekaden gibt es die Gelsenkirchener Lokalmatadoren WHITE HOT & BLUE. Das will angemessen begangen sein. Ihren 30. feiern die Bluesrocker mit einem Gig in der KAUE Gelsenkirchen.„Stromgitarren und Vocals wie zu Großmutters Zeiten. Dazu Schlagzeug-Beats, dass die Bude wackelt.“ Das versprechen am Samstag, 25. Februar 2012 Thomas Erkelenz, Ulli Tietze, Jimmy Hartwig und Daniel Sanleandro. Dann entern sie anlässlich den Bandgeburtstages die Bühnenbretter der KAUE. Seit 1982 steht die Band für handgemachten Rhythm ’n’ Blues und kraftvollen Bluesrock, der nicht dem Mississippidelta, sondern den Auen der Emscher entsprungen ist.Begleitet werden die Vier an diesem Abend von verschiedenen musikalischen Gästen. Allen voran Maik Resinek, alter Bluesman, Sänger & Harpspieler. Mit Martin Scholz, dem Hammond-Monster aus Münster, wird einer der veritabelsten Tastenleute des Landes den Soundteppich auf Flokati-Höhe aufbürsten. Schließlich wird Norbert Geis am Saxofon für die nötigen seidigen Obertöne im Ensemble sorgen. Los geht es um ab 20 Uhr. Karten kosten 14 € (zzgl. etwaiger Online- Gebühren).