CD & DVD-REVIEWS:

Chris Rea - Road Songs ForLovers

Chris Rea meldet sich trotz herber gesundheitlicher Rückschläge wieder mit einer neuen Scheibe zurück. Auf „Road Songs For Lovers“ geht es wiederum extrem entspannt zur, wie unser Rezensent feststellt.

MOTÖRHEAD – Under Cöver

Wie ist die neue MOTÖRHEAD-Coverscheibe? Darüber gehen die Meinungen in der Redaktion doch ziemlich auseinander, wie man HIER lesen kann.

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

Zum Tode von Keyboard-Legende Jon Lord

Der Maestro ist abgetreten

Über Dekaden war er der Mann hinter der schreienden Hammond-Orgel, erst bei DEEP PURPLE, später bei WHITESNAKE. Er schuf Epoche machende Werke wie „Machine Head“ oder „Burn“, drückte gerade Siebzigern seinen Klangstempel auf. In den letzten Jahren, nach dem Abschied von DEEP PURPLE, verlegte er sich auf stillere. klassisch inspirierte Klänge, seine eigentliche musikalische Liebe. Am Montag, 16. Juli, ist der Maestro im Alter von 71 Jahren gestorben, an Bauspeicheldrüsenkrebs, wie auf seiner Internetseite mitgeteilt wurde. Wir erinnern uns an ihn als virtuosen Musiker, großartigen Komponisten und echten Gentleman. So haben wir ihn bei einem Interview 2004 in Köln und bei einer Generalprobe für die Aufführung eines seiner klassischen Werke 2008 in Hagen kennen gelernt. Das Interview findet sich HIER, die Bilderstrecke HIER. Rest in Peace, Jon.