CD & DVD-REVIEWS:

GOV'T MULE - Bring On The Music

 

Gov’t Mule sind vor allem eine Live-Band. Und so ist es durchaus logisch, dass sie

das 25. Bandjubiläum mit einem neuen Live-Dokument feiern. Und das sehr gekonnt, wie man HIER lesen kann.

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

FEATURE:

STEVEN ADLER - wieder unter den Lebenden

STEVEN ADLER galt über Jahre nach seinem Rauswurf bei GUNS N’ ROSES als mausetot: Einerseits, weil er noch immer sein Drogenproblem, das zum Abgang bei der Gunners führte, nicht unter Kontrolle brachte – mit erheblichen gesundheitlichen Folgen. Musikalisch bekam er danach wenig geregelt, sorgte aber etwa mit dem Auftritt in einer Fernsehsendung über Promis im Entzug für mittelgroßes Aufsehen. Vor einigen Jahren versuchte er es mit ADLERS APPETITE, setzte auf Verwertung seines musikalischen Vorlebens. Neben verschiedenen Auftritten mit GNR-Hits sprang dabei mit „Alive“ eine durchaus ordentliche EP heraus. Das ist aber schon wieder passé, die Drogen wohl auch. Mit der neuen Band ADLER und der starken CD „Back From The Dead“ ist er deutlich moderner unterwegs.

Zum neuen Team gehören Frontmann Jacob Bunton, Gitarrist Lonny Paul (schon bei ADLER’S APPETITE am start) und Johnny Martin am Bass. Diese Truppe schaut im Rahmen der "Back From The Dead” 2013 Europa-Tour auch für einen Gig in Deutschland am 20. September im Underground in Köln voprbei.

Niels Holger Schmidt sprach mit STEVEN ADLER über Band, Tour & CD.

 

Hier gibt es mehr:

INTERVIEW

CD-REVIEW