CD & DVD-REVIEWS:

Biff Byford - School of Hard Knocks

Biff Byford, hauptberuflich Frontmann und irgendwie auch Mastermind der NWOBHM-Veteranen SAXON serviert uns mit “School of Hard Knocks” sein Solo-Debüt. Was davon zu halten ist, steht HIER.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

MONO INC. – The Book Of Fire

Die Hamburger Düsterrocker MONO INC. servieren uns mit „The Book Of Fire“ den Nachfolger ihres Erfolgsalbums “Welcome To Hell”. Zielgruppengerecht, urteilt unser Rezensent.

Molly Hatchet  - Battleground

Die Southern Rock-Veteranen MOLLY HATCHET kommen dieser Tage mit ihrer neuen Live-Scheibe „Battleground“ um die Ecke - mit Gesangsneuzugang Jimmy Elkins, wie man HIER lesen kann.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

FEATURE:

STEVEN ADLER - wieder unter den Lebenden

STEVEN ADLER galt über Jahre nach seinem Rauswurf bei GUNS N’ ROSES als mausetot: Einerseits, weil er noch immer sein Drogenproblem, das zum Abgang bei der Gunners führte, nicht unter Kontrolle brachte – mit erheblichen gesundheitlichen Folgen. Musikalisch bekam er danach wenig geregelt, sorgte aber etwa mit dem Auftritt in einer Fernsehsendung über Promis im Entzug für mittelgroßes Aufsehen. Vor einigen Jahren versuchte er es mit ADLERS APPETITE, setzte auf Verwertung seines musikalischen Vorlebens. Neben verschiedenen Auftritten mit GNR-Hits sprang dabei mit „Alive“ eine durchaus ordentliche EP heraus. Das ist aber schon wieder passé, die Drogen wohl auch. Mit der neuen Band ADLER und der starken CD „Back From The Dead“ ist er deutlich moderner unterwegs.

Zum neuen Team gehören Frontmann Jacob Bunton, Gitarrist Lonny Paul (schon bei ADLER’S APPETITE am start) und Johnny Martin am Bass. Diese Truppe schaut im Rahmen der "Back From The Dead” 2013 Europa-Tour auch für einen Gig in Deutschland am 20. September im Underground in Köln voprbei.

Niels Holger Schmidt sprach mit STEVEN ADLER über Band, Tour & CD.

 

Hier gibt es mehr:

INTERVIEW

CD-REVIEW