CD & DVD-REVIEWS:

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

JOHN DIVA: Mama Said Rock Is Dead

Mit ihrem Debütalbum schauen die als erstklassige Live-Unterhalter bekannten JOHN DIVA & The Rockets Of Love dieser Tage ums Eck.. Ganz schön viel 80er, findet unser Rezensent.

ACCEPT - Symphonic Terror

Das Zusammenspiel von Metalband und Symphonie Orchester probieren die Teutonen-Metal-Veteranen auf dem aktuellen Live-Silberling „Symphonic Terror". Fast gleichzeitig m,it erscheinen haut Basser Peter Baltes in den Sack,  wie man HIER lesen kann..

Walter Trout - Survivor Blues

Doppeldeutig kommt Walter Trout bei seiner aktuellen Scheibe „Survivor Blues” um die Ecke, ist er doch vor nicht also langer Zeit selbst dem Tod gerade noch von der Schüppe gesprungen. Hier erweckt er aber (fast) vergessene Blues-Perlen zu neuem Leben, wie man HIER lesen kann.

THUNDER - Please Remain Seated

Die britischen Classic-Rocker THUNDER liefern ja regelmäßigen überzeugend erstklassige Hardwurstware ab. Diesmal sind sie allerdings ungewohnt ruhig unterwegs, wie man HIER lesen kann.

KONZERTTIPP:

AVANTASIA in der Turbo-Halle Oberhausen

Tobias Sammet kommt mit Avantasia. Foto: Alex Kuehr
Tobias Sammet kommt mit Avantasia. Foto: Alex Kuehr

Tobias Sammet schaut mit seinem fett besetzten Allstar-Projekt AVANTASIA wieder in unseren Breiten vorbei, um auf die Veröffentlichung seines jüngsten Liederreigens „THE MYSTERY OF TIME“ aufmerksam zu machen. Am 25. April beehrt er die Turbinenhalle Oberhausen. Für die Tour sind folgende Gaststars bestätigt: Eric Martin (Mr. Big), Michael Kiske (ex-Helloween), Bob Catley (Magnum), Ronnie Atkins (Pretty Maids), Thomas Rettke (Heaven's Gate), Oliver Hartmann und Amanda Somerville. Eine beeindruckende Liste.


Damit sich der Aufwand auch lohnt, will Sammet Material aus allen Epochen der Bandhistorie – dem neuen Album, den Hits der Alben jüngerer Vergangenheit, aber selbstverständlich auch den Frühwerken – zum Vortrag bringen. Für die Hallentour in diesem Frühjahr werden daher drei Stunden Spielzeit anvisiert. Alle Achtung.

Das Marathon-Spaß kostet ab 42,50 EUR zzgl. VVK-GEB. Karten sind HIER zu haben.