CD & DVD-REVIEWS:

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

JOHN DIVA: Mama Said Rock Is Dead

Mit ihrem Debütalbum schauen die als erstklassige Live-Unterhalter bekannten JOHN DIVA & The Rockets Of Love dieser Tage ums Eck.. Ganz schön viel 80er, findet unser Rezensent.

ACCEPT - Symphonic Terror

Das Zusammenspiel von Metalband und Symphonie Orchester probieren die Teutonen-Metal-Veteranen auf dem aktuellen Live-Silberling „Symphonic Terror". Fast gleichzeitig m,it erscheinen haut Basser Peter Baltes in den Sack,  wie man HIER lesen kann..

Walter Trout - Survivor Blues

Doppeldeutig kommt Walter Trout bei seiner aktuellen Scheibe „Survivor Blues” um die Ecke, ist er doch vor nicht also langer Zeit selbst dem Tod gerade noch von der Schüppe gesprungen. Hier erweckt er aber (fast) vergessene Blues-Perlen zu neuem Leben, wie man HIER lesen kann.

THUNDER - Please Remain Seated

Die britischen Classic-Rocker THUNDER liefern ja regelmäßigen überzeugend erstklassige Hardwurstware ab. Diesmal sind sie allerdings ungewohnt ruhig unterwegs, wie man HIER lesen kann.

KONZERTTIPP:

DORO & RAY WILSON bei den Füchsen

Der Duisburger Eishockey Club Füchse feiert dieses Jahr wieder zünftig und hat zwei echte Hochkaräter im Programm: Am Donnerstag, 25. Juli, ab 19 Uhr kommt eine echte Institution der Teutonenmetal-Szene: DORO PESCH, 24 Stunden späterkommt Ex-GENESIS-Sänger RAY WILSON. Vom 25. bis zum 28. Juli soll auf der Königstraße in der Duisburger City die Party steigen.

DORO kann auf satte drei Dekaden Rockgeschichte zurückblicken. Denn sie fegt seit Anfang der 80er Jahre über die deutschen Rockbühnen. Nun kommt die Düsseldorferin mit ihrer aktuellen Scheibe „Raise Your Fist“ und vielen WARLOCK-Klassikern wieder auf Gastspielreise.

Nicht ganz so lange dabei ist Ex- GENESIS-Stimme Ray Wilson dabei. Der schottische Rocksänger geizt in seinem Repertoire nicht mit Hits seiner ehemaligen Bands STILTSKIN wie „Inside“, und GENESIS etwa „Carpet Crawler“ oder „Congo“ sowie einigen Solo-Titeln. Daneben dürfen sich die Besucher vor der Open-Air-Bühne in der Duisburger Innenstadt auch auf Songs freuen, die Wilson von seinen Vorgängern Phil Collins und Peter Gabriel – sagen wir: adoptiert. Denen drückt der charismatische Sänger seinen eigenen Stempel auf, etwa Phil-Collins-Gassenhauer wie „In the Air tonight“.

Das bunte Musikprogramm umfasst an den anderen Tagen auch noch Schlagersirene OLAF HENNING und die  SCHÜRZENJÄGER.

Das komplette Programm gibt es HIER.