CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – Under Cöver

Wie ist die neue MOTÖRHEAD-Coverscheibe? Darüber gehen die Meinungen in der Redaktion doch ziemlich auseinander, wie man HIER lesen kann.

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

Götz Alsmann mag es auf der aktuellen französich. Foto: Tomas Rodriguez/ROOF Music

KONZERTTIPP:

GÖTZ ALSMANN – Gelsenkirchen in Paris

Einen Abend „In Paris.“ verspricht Schlager- und Jazz-Liebhaber Götz Alsmann bei seinem Gastspiel am 18. Juni ab 20 Uhr im Musiktheater Gelsenkirchen. Wie schon auf seiner jüngsten Scheibe hat sich der Münsteraner mit seiner Combo eine Auswahl großer französischer Chansons der 30er bis 60er Jahre in seinem gleichnamigen Programm vorgenommen. Die kommen im Alsmann-Stil eingedeutscht daher. Mit dabei sind Klassiker von Legenden wie Charles Trenet, Henri Salvador, Gilbert Bécaud, Serge Gainsbourg oder Charles Aznavour. Aber auch deutsche Fundstücke haben Produzent Regis Ceccarelli und Alsmann aufgehübscht. So lotet das Ensemble gekonnt die Grenzbereiche zwischen französischem Chanson und exotisch-swingendem Jazz Alsmannscher Machart aus.

Begleitet wird Alsmann als Sänger und Pianist von Altfrid Maria Sicking an Vibraphon, Xylophon und Trompete, Michael Ottomar Müller am Bass sowie Rudi Marhold und Markus Paßlick an Schlagzeug  und Percussion. Karten Kosten ab 32,70€ und 21,70€  und sind hier zu haben.