CD & DVD-REVIEWS:

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

Don Felder - American Rock `N` Roll

Ex-EAGLES-Gitarrero Don Felder haut Personell auf seinem neuen Soloalbum „American Rock `N` Roll“ganz schön auf den Putz und schleppt eine ganze Promi-Brigade an, wie man HIER lesen kann,

Rossi/Rickard - We Talk Too Much

Herr Rossi sucht das Glück diesmal ohne seine Stammband STATUS QUO, Zusammen mit Sängerin Hannah Rickard frönt er seiner Leidenschaft für Country. Rockt nicht, findet unser Rezensent.

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

KONZERTTIPP:

NICK SIMPER & NASTY HABITS in Bonn

Es dürfte die letzte Gelegenheit sein, den DEEP PURPLE-Ur-Tieftöner in unseren Breiten zu hören: NICK SIMPER gastiert mit seiner Begleittruppe NASTY HABITS am 11. Oktober in der Bonner Harmonie. Nach der zugehörigen Gastspielreise ist dann endgültig Feierabend. Zu hören gibt es in Bonn aber noch mal ein DEEP PURLE-Programm der besonderen Art: SIMPERS lila Jahre 1968 und 1969 werden ausgiebig gewürdigt. Seit 2009 spielt SIMPER mit seiner Back Up Band aus Österreich. Gegeben werden Nummern der DEEP PURPLE-Alben „Shades Of DEEP PURPLE“ (1968), „Book Of Taliesyn“ (1968) und „DEEP PURPLE“ (1969), die SIMPER eingespielt hat. Zum Repertoire gehören etwa „Emmaretta“, „Kentucky Woman“ oder auch „Bird Has Flown“ . Auch „Hush“, der größte Hit der DEEP PURPLE-Frühphase fehlt nicht. Eröffnen wird der dänische Bluesrock Gitarristen THORBJÖRN RISAGER

Karten kosten schmale 20 Euro (zzgl. VK-Gebühr) und sind HIER zu haben.

 

Running Order:

19.45-20.45 Uhr THORBJÖRN RISAGER

 

21.00-22.30 Uhr SIMPER & NASTY HABITS