CD & DVD-REVIEWS:

DANZIG – Black Laden Crown

Das erste DANZIG Album mit ausschließlich neuen Songs seit sieben Jahren serviert und Glenn DANZIG - und macht damit eine historische Bauchlandung, findet unser Rezensent.

DEEP PURPLE – inFinite

Die britischen Rock-Giganten DEEP PURPLE legen mit „inFinite“ Album Nr. 20 vor. Ein ziemlich gelungenes, entspanntes Alterswerk - und vielleicht das letzte, mutmaßt unserer Rezensent HIER:

CHICKENFOOT – Best + Live

Die All-Star-Truppe CHICKEN- FOOT hat ne neue Scheibe, so mehr oder weniger zumindest. Was von dem Best Of und Live-Doppelschlag zu halten ist, steht HIER:

BÜHNENNOTIZEN:

DOUBLE CRUSH SYNDROME live in Düsseldorf

DOUBLE CRUSH SYNDROME haben ein starkes Album abgeliefert. Aber schaffen sie den Live-Test? Das beantwortet unser Rezensent HIER.

KONZERTTIPP:

NICK SIMPER & NASTY HABITS in Bonn

Es dürfte die letzte Gelegenheit sein, den DEEP PURPLE-Ur-Tieftöner in unseren Breiten zu hören: NICK SIMPER gastiert mit seiner Begleittruppe NASTY HABITS am 11. Oktober in der Bonner Harmonie. Nach der zugehörigen Gastspielreise ist dann endgültig Feierabend. Zu hören gibt es in Bonn aber noch mal ein DEEP PURLE-Programm der besonderen Art: SIMPERS lila Jahre 1968 und 1969 werden ausgiebig gewürdigt. Seit 2009 spielt SIMPER mit seiner Back Up Band aus Österreich. Gegeben werden Nummern der DEEP PURPLE-Alben „Shades Of DEEP PURPLE“ (1968), „Book Of Taliesyn“ (1968) und „DEEP PURPLE“ (1969), die SIMPER eingespielt hat. Zum Repertoire gehören etwa „Emmaretta“, „Kentucky Woman“ oder auch „Bird Has Flown“ . Auch „Hush“, der größte Hit der DEEP PURPLE-Frühphase fehlt nicht. Eröffnen wird der dänische Bluesrock Gitarristen THORBJÖRN RISAGER

Karten kosten schmale 20 Euro (zzgl. VK-Gebühr) und sind HIER zu haben.

 

Running Order:

19.45-20.45 Uhr THORBJÖRN RISAGER

 

21.00-22.30 Uhr SIMPER & NASTY HABITS