CD & DVD-REVIEWS:

Joe Bonamassa - British Blues Explosion Live

Joe Bonamassa ist bekanntlich ein ziemlich fleißiger Mann. Auf seinem neuen setzt er sich mit den Heroen der “British Blues Explosion” auseinander, also mit Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page. Ganz interessant, findet unser Rezensent.

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

KONZERTTIPP:

QUEENSRŸCHE in Duisburg

 

Update 13-03-28: QUEENSRŸCHE haben ihre Europatour auf den Herbst verschoben, werden aber das Rock Hard Festival am Pfingstamstag headlinen.

 

Ganz schön gerappelt hat es bekanntlich jüngst bei den US-Prog-Heroen QUEENSRŸCHE. So sehr, dass sich die Band komplett zerlegte und Sänger Geoff Tate seine eigene Version der Band an den Start brachte. Der Rest der Truppe hat sich inzwischen mit kompetentem Ersatz versorgt und kommt am 20. April in unsere Breiten.

Die drei anderen Gründungsmitglieder Wilton, Rockenfield und Jackson haben mit dem CRIMSON GLORY-Fronter TODD LATORRE einen erstklassigen Auswechselspieler angeheuert. Eines der wenigen Konzerte der Truppe in Deutschland ist das Gastspiel am 20. April in der Duisburger Glückaufhalle.

Die Band hat angekündigt, einen Schwerpunkt auf altes Material von der gleichnamigen EP und dem ersten Album „The Warning“ zu legen. Dennoch werden die Anhänger auf Hits wie „Eye Of The Stranger“, „I Don't Believe In Love" oder "Jet City Woman" nicht verzichten müssen. Wie man dem oben eingebundenen Mitschnitt entnehmen kann, schlägt sich Todd LaTorre in der neuen Rolle vorzüglich. Auch erste Appetit-Häppchen mit neuem Material lassen hoffen.

Mit THE CLAYMORE aus Castrop-Rauxel, den Siegenern INFINITE HORIZON und den Melodic-Hard-Rockern DISTANCE CALL gibt es gleich drei Vorbands. Außerdem werden FREEDOM CALL mal kurz vorbeischauen. Das Konzert beginnt um 19:15 Uhr. Tickets kosten freundliche für 35 € und sind unter tickets@rock-road.de zu haben.