CD & DVD-REVIEWS:

DEEP PURPLE – inFinite

Die britischen Rock-Giganten DEEP PURPLE legen mit „inFinite“ Album Nr. 20 vor. Ein ziemlich gelungenes, entspanntes Alterswerk - und vielleicht das letzte, mutmaßt unserer Rezensent HIER:

ARCH ENEMY – As The Stages Burn!

ARCH ENEMY zeigen auf ihrer neuen Live-Scheibe "As The Stages Burn!": Konzertant macht die Truppe keinen Gefangenen, wie man HIER lesen kann.

Bruderzwist ums Metal Heart

Zwischen ACCEPT und Udo Dirkschneider ist bekanntlich seit Jahren der Ofen (wohl endgültig) aus. Aber jetzt haben die Band und ihr Ex-Reibeisen jeweils Live-Dokumente am Start auf denen das Erbe der Teutonen-Metal-Giganten abgefeiert wird. Wie die Ergebnisse ausfallen, steht HIER.

DOUBLE CRUSH SYNDROME – Die For R N`R

Ex-SODOM & TRACEELORDS-Saitenschrubber Andy Brings hat mit seiner Solo-Truppe DOUBLE CRUSH SYNDROME eine neue Scheibe am Start und geht auf große Gastspielreise. Was von dem Tonträger zu halten ist, erläutert unserer Rezensent HIER.

OVERKILL – The Grinding Wheel

Mit „The Grinding Wheel“ legen die Ostenküsten-Thrasher OVERKILL ein gewohnt solides, 18. Album vor. Ohne echte Schwächen, aber auch ohne große Höhepunkte, moniert unserer Rezensent Markus Renner.

CHICKENFOOT – Best + Live

Die All-Star-Truppe CHICKEN- FOOT hat ne neue Scheibe, so mehr oder weniger zumindest. Was von dem Best Of und Live-Doppelschlag zu halten ist, steht HIER:

BUCHKRITIK:

Neue Pete Steele Biografie

Pete Steele, der Gründer, Bassist und Sänger der Kultband TYPE O NEGATIVE, war innerlich zerrissenen, ein Verzweifelter, eine zerstörte Seele. Zu diesem Schluss kommt Biograf Jeff Wagner in seinem nun in deutscher Sprache erschienen Werk „Soul On Fire.“

KONZERTTIPP:

„Shout it out loud“-Festival 2013 in Duisburg

An wiederum geänderten Veranstaltungsort, aber mit dem vielleicht stärksten Line Up seiner Geschichte geht das „Shout it out loud“-Festival am 5. April in mittlerweile vierte Ausgabe. Das Treffen für Freunde des Haarspray-Rocks geht - nach der sehr engen Halle in Wetter im letzten Herbst - in die Glückauf-Halle in Duisburg. Dort verspricht der Veranstalter deutlich mehr Platz. Und das Line Up hat es tatsächlich in sich: Vorturner diesmal: Die US-Rocker TESLA.

Die Band (Bild oben) kommt für eine exklusive Festlandshow in Europa nach Duisburg.

Sänger Jeff Keith und seine Truppe werden ein Best Of-Programm mit Hits „Modern Day Cowboy“, „Edison's Medicine“ oder „Song & Emotion“ bietn. Ebenfalls erstklassigen Rockstoff versprechen die britischen Retro-Rocker THE QUIREBOYS (Bild Links) mit Szeneurgestein Spike an der Spitze. Die Herrschaften lieferten jüngst mit Gassenhauern wie „7 o´ clock“ einen positiven Leistungstext im Vorprogramm von THIN LIZZY ab. Sehenswert.

Mit H.E.A.T. ist auch diesmal wieder Schweden-Hardrock am Start. Die Band wird ihr neues Werk „Address the Nation“ live vorstellen.

Die Franzosen BLACKRAIN legen dagegen der Zuhörerschaft ihr aktuelles Album „Lethal dose of…“ ans herz.

Abgerundet wird der Reigen vom US-Rocker ADAM BOMB und den Engländern JETTBLACK.

Geändert hat sich diesmal mit Rücksicht auf weitere Verpflichtungen des Headliners der Veranstaltungstag Das Festival geht an einem Freitag über die Bühne und startet um 16.30 Uhr. Tickets kosten 45 € zzgl. Porto und Bearbeitungsgebühren und sind unter der Tickets@rock-road.de zu bestellen.