CD & DVD-REVIEWS:

Joe Bonamassa - British Blues Explosion Live

Joe Bonamassa ist bekanntlich ein ziemlich fleißiger Mann. Auf seinem neuen setzt er sich mit den Heroen der “British Blues Explosion” auseinander, also mit Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page. Ganz interessant, findet unser Rezensent.

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

KONZERTTIPP:

STEVE HACKETT in Oberhausen

Steve Hackett schrieb mit GENESIS dereinst in der Ur-Besetzung Banks, Collins, Gabriel, Rutherford Rockgeschichte und hat sich auf Alben wie „Selling England by the Pound“ oder „The Lamb lies down on Broadway“ verewigt. Solistisch brachte er nach dem Ausstieg bei GENESIS 1977 Klassiker wie „ Voyage oft he Acolyte“ oder „Genesis Revisited“ hervor.

Mitte der 80er sorgte er mit Steve Howe (YES) und der Band GTR nochmal für Chartplatzierungen. Dabei deckte er elektrisch wie akustisch eine große musikalische Bandbreite von Klassik über Jazz, World Musik bis hin zu Blues ab.

Mit seinem neuen Album „Beyond the shrouded Horizon“ kommt der Gitarrenmeister auch in unsere Breiten: Am 5. Mai gastiert er in Oberhausen in der Luise-Albertz-Halle. Die Fans sind wie der Meister selbst hungrig auf altes und neues Material. Nebst der Vorstellung des neuen Materials werden wieder viele Genesisklassiker im Programm sein und so für eine fast 40 jährige Zeitreise durch sein Schaffen auf die Bühne bringen.

Den Meister begleiten dabei Roger King an den Keyboards, Gary O´Toole am Schlagzeug , Rob Townsend an den Blasinstrumenten und Nick Beggs am Bass. Tickets und mehr Infos gibt es HIER.

 

Hier die kompletten Tourdaten:

Steve Hackett - Genesis Revisited II

29.04.13 - Leipzig - Haus Auensee

30.04.13 - Stuttgart - Theaterhaus

02.05.13 - München - Herkulessaal

03.05.13 - Mainz - Phoenixhalle