CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker – Weltenbrand

Konstantin Wecker kommt aktuell mit großem Besteck. Beim „Weltenbrand“ begleiten ihn die Bayerischen Philharmonie. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

GOV'T MULE - Bring On The Music

 

Gov’t Mule sind vor allem eine Live-Band. Und so ist es durchaus logisch, dass sie

das 25. Bandjubiläum mit einem neuen Live-Dokument feiern. Und das sehr gekonnt, wie man HIER lesen kann.

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KONZERTTIPP:

STEVE HACKETT in Oberhausen

Steve Hackett schrieb mit GENESIS dereinst in der Ur-Besetzung Banks, Collins, Gabriel, Rutherford Rockgeschichte und hat sich auf Alben wie „Selling England by the Pound“ oder „The Lamb lies down on Broadway“ verewigt. Solistisch brachte er nach dem Ausstieg bei GENESIS 1977 Klassiker wie „ Voyage oft he Acolyte“ oder „Genesis Revisited“ hervor.

Mitte der 80er sorgte er mit Steve Howe (YES) und der Band GTR nochmal für Chartplatzierungen. Dabei deckte er elektrisch wie akustisch eine große musikalische Bandbreite von Klassik über Jazz, World Musik bis hin zu Blues ab.

Mit seinem neuen Album „Beyond the shrouded Horizon“ kommt der Gitarrenmeister auch in unsere Breiten: Am 5. Mai gastiert er in Oberhausen in der Luise-Albertz-Halle. Die Fans sind wie der Meister selbst hungrig auf altes und neues Material. Nebst der Vorstellung des neuen Materials werden wieder viele Genesisklassiker im Programm sein und so für eine fast 40 jährige Zeitreise durch sein Schaffen auf die Bühne bringen.

Den Meister begleiten dabei Roger King an den Keyboards, Gary O´Toole am Schlagzeug , Rob Townsend an den Blasinstrumenten und Nick Beggs am Bass. Tickets und mehr Infos gibt es HIER.

 

Hier die kompletten Tourdaten:

Steve Hackett - Genesis Revisited II

29.04.13 - Leipzig - Haus Auensee

30.04.13 - Stuttgart - Theaterhaus

02.05.13 - München - Herkulessaal

03.05.13 - Mainz - Phoenixhalle