CD & DVD-REVIEWS:

Joe Bonamassa - British Blues Explosion Live

Joe Bonamassa ist bekanntlich ein ziemlich fleißiger Mann. Auf seinem neuen setzt er sich mit den Heroen der “British Blues Explosion” auseinander, also mit Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page. Ganz interessant, findet unser Rezensent.

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

TARJA versucht es mal wieder mit dunklen Farben. Foto: Eugenio Mazzingh
TARJA versucht es mal wieder mit dunklen Farben. Foto: Eugenio Mazzingh

KONZERTTIPP:

TARJA & BAND in Dortmund

Ihr aktuelles Album steht im Mittelpunkt der diesjährigen Herbsttournee der Ex-NIGHTWISH-Trällerelse TARJA. Bei acht Deutschland-Shows in Bandbesetzung stellt die Finnin im Oktober und November ihre Studio-CD „Colours In The Dark“ vor. Während die vielseitige Sopranistin im vergangenen Jahr noch sanfteren Tönen den Vorzug gab, bedient sie sich bei den zehn symphonischen Heavy-Rock-Songs des Liederreigens in erster Linie der härteren Gangart. Auf „Colours In The Dark“ verleiht Tarja der düsteren Aura ihrer Songs durch opulente Chor- und Orchesterarrangements Farbe.

 

Nachdem sie zuletzt bereits mit dem live eingespielten Solokarriere-Querschnitt „Act I“ einen eher zwiespältigen Eindruck hinterlassen hatte, bildet das neueste Werk den Auftakt einer ganzen Reihe geplanter Veröffentlichungen: Diese findet mit dem ersten, rein der Klassik gewidmeten Studioalbum ihrer musikalischen Laufbahn sowie einem Live-Mitschnitt der diesjährigen „Beauty and the Beat“-Welttournee eine Fortsetzung.

Ab 19. Oktober wird die Skandinavierin dann ihr erstes Rockalbum seit den mehrfach mit Platin prämierten Longplayern „My Winterstorm” (2007) und „What Lies Beneath” (2010) vor deutschem Publikum live präsentieren. In unseren Breiten macht sie am 23.10.13 im Dortmunder FZW halt, karten gibt es HIER.

 

Tarja – „Colours In The Road 2013”

 

19.10.13 Berlin, Huxley's

22.10.13 Hamburg, Docks

23.10.13 Dortmund, FZW

25.10.13 Karlsruhe, Festhalle Durlach

26.10.13 München, Backstage

27.10.13 Wien, Arena

29.10.13 CH-Pratteln, Z7 Konzertfabrik

30.10.13 Nürnberg, Löwensaal

01.11.13 Leipzig, Haus Auensee

02.11.13 Köln, Gloria