CD & DVD-REVIEWS:

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

JOHN DIVA: Mama Said Rock Is Dead

Mit ihrem Debütalbum schauen die als erstklassige Live-Unterhalter bekannten JOHN DIVA & The Rockets Of Love dieser Tage ums Eck.. Ganz schön viel 80er, findet unser Rezensent.

ACCEPT - Symphonic Terror

Das Zusammenspiel von Metalband und Symphonie Orchester probieren die Teutonen-Metal-Veteranen auf dem aktuellen Live-Silberling „Symphonic Terror". Fast gleichzeitig m,it erscheinen haut Basser Peter Baltes in den Sack,  wie man HIER lesen kann..

Walter Trout - Survivor Blues

Doppeldeutig kommt Walter Trout bei seiner aktuellen Scheibe „Survivor Blues” um die Ecke, ist er doch vor nicht also langer Zeit selbst dem Tod gerade noch von der Schüppe gesprungen. Hier erweckt er aber (fast) vergessene Blues-Perlen zu neuem Leben, wie man HIER lesen kann.

THUNDER - Please Remain Seated

Die britischen Classic-Rocker THUNDER liefern ja regelmäßigen überzeugend erstklassige Hardwurstware ab. Diesmal sind sie allerdings ungewohnt ruhig unterwegs, wie man HIER lesen kann.

KONZERTTIPP:

THE ANSWER im Luxor

Mit THE ANSWER gastiert eine der hoffnungsvollsten jungen Bands der letzten Jahre mit klassischem Sound der Marke LED ZEPPELIN, FREE oder AC/DC am 1. November im Kölner Luxor. Die Nordiren sind auch auf dem jüngsten Album „New Horizon“ ihrem bluesgetränktem Hardrock treu geblieben.

Auf ihrer Gastspielreise mit den inzwischen deutlich ergrauten WHITESNAKE zeigte das Quartett im vergangenen Jahr, wo der Nordire den Whiskey holt. Das lag nicht nur daran, dass die Stimme von Sänger Cormac Neeson noch deutlich besser im Saft steht als die von Herrn Coverdale. Nun ist die Truppe als Headliner unterwegs. Neben Frontmann Neeson sind Bassist Micky Waters, Schlagzeuger James Heatley sowie Gitarrist Paul Mahon mit von der Partie. Eröffnet wird der Abend im Luxor vom formidablen Aussie-Rotzrock-Trio TRACER. Sehr empfehlenswertes Paket, nix wie hin. Karten kosten schlanke 18€ zzgl. VVK-Gebühr und sind HIER zu haben.