CD & DVD-REVIEWS:

Biff Byford - School of Hard Knocks

Biff Byford, hauptberuflich Frontmann und irgendwie auch Mastermind der NWOBHM-Veteranen SAXON serviert uns mit “School of Hard Knocks” sein Solo-Debüt. Was davon zu halten ist, steht HIER.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

MONO INC. – The Book Of Fire

Die Hamburger Düsterrocker MONO INC. servieren uns mit „The Book Of Fire“ den Nachfolger ihres Erfolgsalbums “Welcome To Hell”. Zielgruppengerecht, urteilt unser Rezensent.

Molly Hatchet  - Battleground

Die Southern Rock-Veteranen MOLLY HATCHET kommen dieser Tage mit ihrer neuen Live-Scheibe „Battleground“ um die Ecke - mit Gesangsneuzugang Jimmy Elkins, wie man HIER lesen kann.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

URIAH HEEP mit JOHN LAWTON unterwegs

Anfang Mai ereignet sich Historisches: Bei den britischen Rock-Opas URIAH HEEP kehrt Ex-Sänger JOHN LAWTON für einige Wochen ans Mikro zurück. Der etatmäßige HEEP-Fronter Bernie Shaw muss bei den Konzerten im Mai aus gesundheitlichen Gründen passen. So heuerte Bandboss Mick Box (Bild links) kurze Hand einen alten Bekannten als Ersatz an: JOHN LAWTON. Der steuerte von 1976 bis 1979 bei der Combo den Gesang bei, etwa beim oben gezeigten „Wise Man“, das in jüngster Zeit auch wider zum Live-Repertoire der Band mit Shaw gehörte. Nun ist LAWTON er bei den betreffenden Shows in den Niederlanden, Deutschland, der Schweiz, Österreich und Italien wieder an Bord. „Ich bin begeistert, meinen alten Kumpel in der Band willkommen zu heißen. Da Bernie für eine Weile außer Diensten ist, war John die nächstliegende Wahl“, erläuterte Gitarrero Box. Die Anhängerschaft darf sich derweil auf ein Konzerterlebnis der besonderen Art freuen. Denn die Band wird hauptsächlich Songs aus der BYRON und der LAWTON-Ära  präsentieren, da es unfair gewesen wäre, „John die Songs von den letzten Alben lernen zu lassen“, meinte Box. Beim im spanischen San Javier am 12. Juli werden dann beide Sänger auf der Bühne stehen. In unseren Breiten ist die Paarung HEEP/LAWTON am 3. Mai im Airport-Club in Mönchengladbach zu sehen. Ein Interview dazu mit Box und ein Statement von SHAW gibt es HIER, Karten sind HIER zu haben.