CD & DVD-REVIEWS:

GOV'T MULE - Bring On The Music

 

Gov’t Mule sind vor allem eine Live-Band. Und so ist es durchaus logisch, dass sie

das 25. Bandjubiläum mit einem neuen Live-Dokument feiern. Und das sehr gekonnt, wie man HIER lesen kann.

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

URIAH HEEP mit JOHN LAWTON unterwegs

Anfang Mai ereignet sich Historisches: Bei den britischen Rock-Opas URIAH HEEP kehrt Ex-Sänger JOHN LAWTON für einige Wochen ans Mikro zurück. Der etatmäßige HEEP-Fronter Bernie Shaw muss bei den Konzerten im Mai aus gesundheitlichen Gründen passen. So heuerte Bandboss Mick Box (Bild links) kurze Hand einen alten Bekannten als Ersatz an: JOHN LAWTON. Der steuerte von 1976 bis 1979 bei der Combo den Gesang bei, etwa beim oben gezeigten „Wise Man“, das in jüngster Zeit auch wider zum Live-Repertoire der Band mit Shaw gehörte. Nun ist LAWTON er bei den betreffenden Shows in den Niederlanden, Deutschland, der Schweiz, Österreich und Italien wieder an Bord. „Ich bin begeistert, meinen alten Kumpel in der Band willkommen zu heißen. Da Bernie für eine Weile außer Diensten ist, war John die nächstliegende Wahl“, erläuterte Gitarrero Box. Die Anhängerschaft darf sich derweil auf ein Konzerterlebnis der besonderen Art freuen. Denn die Band wird hauptsächlich Songs aus der BYRON und der LAWTON-Ära  präsentieren, da es unfair gewesen wäre, „John die Songs von den letzten Alben lernen zu lassen“, meinte Box. Beim im spanischen San Javier am 12. Juli werden dann beide Sänger auf der Bühne stehen. In unseren Breiten ist die Paarung HEEP/LAWTON am 3. Mai im Airport-Club in Mönchengladbach zu sehen. Ein Interview dazu mit Box und ein Statement von SHAW gibt es HIER, Karten sind HIER zu haben.