CD & DVD-REVIEWS:

SLASH - Living The Dream

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

Alice Cooper - At The Olympia Paris

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

ALCATRAZZ - Live In Japan 1984

Anfang 1984 tourte ex-RAINBOW und MSG-Röhre Graham Bonnet mit seiner Truppe ALCATRAZZ durch Japan. Im Schlepptau  Yngwie J. Malmsteen. Die Show aus dem Nakano Sun Plaza wird nun erweitert und überarbeitet wiederveröffentlicht. Lohnende Anschaffung, findet unser Rezensent.

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

OHRENFEINDT - Tanz nackt

Die Truppe um Chris Laut legt mit „Tanz nackt“ nunmehr Studioalbum Nr. 8 vor. Nicht schlecht, aber aber Rock’n‘Roller aus St. Pauli haben auch schon mal überzeugender abgeliefert, findet unser Rezensent.

STATUS QUO - Royal Albert Hall & Wacken

Francis Rossi ist – auch nach dem Ableben von Langzeit-Partner Rick Parfitt – noch voller Tatendrang. Mit den Rest-QUO serviert der letzte verbliebene Bandgründer dieser Tage gleich zwei Live-Alben. Überzeugen kann keins der beiden, findet unser Rezensent.

SVBWAY TO SALLY (hier bei den Einheiligen Nächten 2012) laden auch in diesem Jahr wieder ein. Fotos (2): Niels Holger Schmidt
SVBWAY TO SALLY (hier bei den Einheiligen Nächten 2012) laden auch in diesem Jahr wieder ein. Fotos (2): Niels Holger Schmidt

KONZERTTIPP:

Für SVBWAY TO SALLY geht 2013 die Bandgeschichte ins 21. Jahr. Und sie sind auch 2013 wieder mit ihrer „Eisheiligen Nacht“-Tour um Weihnachten unterwegs. Unter anderem kommen sie am 28.12. in den Ruhrkongress Bochum. Mit dabei: die finnischen Monster-Rocker und Eurovisions-Gewinner LORDI (Bild links).

Die Band hat mit „To Beast Or Not to Beast“ ein aktuelles Album am Start und serviert neben üppigen Masken und Kostümen eher gemäßigte Hardrock-Mucke am Start.

Mit KORPIKLAANI beehrt eine weitere Band aus Finnland das Hallen-Festival. Die Truppe serviert aber eher Folk Metal, der auf traditionelle finnische Volksmusikeinflüsse setzt, wie man auf dem 2012er Album „Manala“ hören kann.

Eher düsterig kommen dagegen die Hamburger LORD OF THE LOST daher. Die Dark Rocker runden den Reigen ab.

Karten sind HIER zu haben.

 

 

 

 

Eisheilige Nächte 2013

 

 

19.12.2013      CH      Z7 / Pratteln   

20.12.2013      DE      Schleyer-Halle / Stuttgart     

21.12.2013      DE      Hessenhalle / Gießen 

22.12.2013      DE      Alter Schlachthof / Dresden 

26.12.2013      DE      Ringlokschuppen / Bielefeld 

27.12.2013      DE      Stadthalle / Fürth      

28.12.2013      DE      Ruhrcongress / Bochum        

29.12.2013      DE      Pier 2 / Bremen

30.12.2013      DE      Metropolishalle / Potsdam     

SVBWAY TO SALLY & LORDI Doppelpack in Bochum