CD & DVD-REVIEWS:

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

Beth Hart & Joe Bonamassa - Black Coffee

Beth Hart & Joe Bonamassa legen mit neuen gemeinsamen Album "Black Coffee"ne ziemlich Hammerscheibe vor, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

BIGELF & Mike Portnoy im fzw

Diesmal mit BIGELF unterwegs: Mike Portnoy. Foto: Niels Holger Schmidt
Diesmal mit BIGELF unterwegs: Mike Portnoy. Foto: Niels Holger Schmidt

Gerade war er noch mit THE WINERY DOGS unterwegs, jetzt kommt Ex-DREAM THEATER-Schlagzeuger Mike Portnoy schon mit der nächsten Truppe ums Eck: Am 30. Oktober gastiert er mit BIGELF im Dortmunder fzw.

Mit reichlich Drama, Theatralik und haufenweise 70er-Rock-Bombast präsentieren sich die Kalifornier BIGELF. In ihrer Mischung aus Glam-, Hard- und Psychedelic Rock verarbeiten sie Einflüsse von BLACK SABBATH, T. REX, PINK FLOYD, QUEEN oder auch den BEATLES. Also alles sehr retro.

Nach langen sechs Jahren Veröffentlichungspause erschien in diesem Jahr ihr neues Album „Into The Maelstorm”. Dafür hat man Mike Portnoy angeheuert. Mit John Wesley von PORCUPINE TREE an der Gitarre ist noch ein zweiter Promi-Neuzugang an Bord. Eröffnen werden den Abend Bend Sinister und Jolly:

Los geht es um 20 Uhr. Karten kosten 24 Euro zzgl. VVK und sind HIER zu haben.