CD & DVD-REVIEWS:

SLASH - Living The Dream

Mit „Living The Dream” hat Slash sein viertes Soloalbum und das dritte mit seinen Sänger Myles Kennedy am Start. Was davon zu halten ist steht HIER.

Alice Cooper - At The Olympia

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

ALCATRAZZ - Live In Japan 1984

Anfang 1984 tourte ex-RAINBOW und MSG-Röhre Graham Bonnet mit seiner Truppe ALCATRAZZ durch Japan. Im Schlepptau  Yngwie J. Malmsteen. Die Show aus dem Nakano Sun Plaza wird nun erweitert und überarbeitet wiederveröffentlicht. Lohnende Anschaffung, findet unser Rezensent.

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

OHRENFEINDT - Tanz nackt

Die Truppe um Chris Laut legt mit „Tanz nackt“ nunmehr Studioalbum Nr. 8 vor. Nicht schlecht, aber aber Rock’n‘Roller aus St. Pauli haben auch schon mal überzeugender abgeliefert, findet unser Rezensent.

STATUS QUO - Royal Albert Hall & Wacken

Francis Rossi ist – auch nach dem Ableben von Langzeit-Partner Rick Parfitt – noch voller Tatendrang. Mit den Rest-QUO serviert der letzte verbliebene Bandgründer dieser Tage gleich zwei Live-Alben. Überzeugen kann keins der beiden, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

AEROSMITH live in Dortmund

Aerosmith. Foto: Ross Halfin
Aerosmith. Foto: Ross Halfin

Trotz immer mal wieder auftauchender Spannungen zwischen SEVEN TYLER & JOE PERRY haben sich AERIOSMITH wieder zu einer Gastspielreise durch unsere Lande aufgerafft. So kommen sie am 18. Juni nach Dortmund.

Das Quintett aus Boston ist auch nach über 40 Jahren Karriere noch immer ein Garant für explosive Live-Shows, die einzigartige Mischung aus Routine und Coolness mittlerweile mehr als ein Markenzeichen. Aerosmith zählen mit über 150 Millionen verkauften Tonträgern zu den bekanntesten Rockbands der Welt, keine US-amerikanische Gruppe hat bisher mehr Platten verkauft und mehr Gold- und Platin-Auszeichnungen erhalten als die fünf Musiker von der Ostküste. Zuletzt konnten Aerosmith die Fans hierzulande im Sommer 2007 begeistern, jetzt kehren Aerosmith zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder für zwei Konzerte nach Deutschland zurück: Steven Tyler, Joe Perry und Co. spielen am 9. Juni 2014 in Berlin in der o2 World und am 18. Juni 2014 in Dortmund  in der Westfalenhalle. Als Special Guest haben sich die Bostoner die neue Band eines alten Bekannten ausgesucht: Walking Papers aus Seattle mit Bass-Legende Duff McKagan (Guns N`Roses, Velvet Revolver), der mit seinen Mitstreitern Barrett Martin (Screaming Trees, Mad Season), Gitarrist/Sänger Jeff Angell und Keyboarder Ben Anderson (beide Ex-The Missionary Position) eines der besten Debütalben der letzten Jahre aufgenommen hat. Walking Papers konnten auf ihren bisherigen Touren sowohl als  Vorgruppe der Grunge-Legende Alice In Chains in England als auch als Support der Alternative Rocker von Biffy Clyro in Deutschland mit ihrem modernen Blues Hardrock überzeugen.

 

Steven Tyler (v), Joe Perry (g, v), Brad Whitford (g), Tom Hamilton (b) und Joey Kramer (dr) haben seit ihrem Durchbruch in den Siebzigern mit „Dream On“ und „Walk This Way“ nicht nur Superstars wie Metallica oder Guns N’Roses entscheidend beeinflusst, sie sind auch eine der wenigen Bands dieser Ära, die noch in Originalbesetzung auftreten. Speziell nach ihrem Comeback Mitte der Achtziger lieferten Aerosmith Hit um Hit ab: Songs wie „Cryin‘“, „Janie’s Got A Gun“, „Crazy“, „Livin‘ On The Edge“, „Love In An Elevator“, „Pink“ oder „I Don’t Want To Miss A Thing“ sind inzwischen zeitlose Rock-Klassiker.

 

AEROSMITH „LET ROCK RULE WORLD TOUR 2014“

09.06.14     Berlin / O2 World (plus Walking Papers)

18.06.14      Dortmund / Westfalenhalle (plus Walking Papers)

 

Karten gibt es u.a. HIER