CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – Under Cöver

Wie ist die neue MOTÖRHEAD-Coverscheibe? Darüber gehen die Meinungen in der Redaktion doch ziemlich auseinander, wie man HIER lesen kann.

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

KONZERTTIPP:

ANNETT LOUISAN: Zu viel Information in Essen

Annett Louisan kommt in die Lichtburg. Foto: Marie Isabel Mora
Annett Louisan kommt in die Lichtburg. Foto: Marie Isabel Mora

Am 6. Mai kommt ANNETT LOUISAN ins gepflegte Ambiente der Lichtburg in Essen und erläutert uns, warum es auch zu viel Information geben kann.

Dieser Frage geht die Wahl-Hamburgerin bzw. Berlinerin auch schon auf ihrem aktuellen Album nach, auf ausgesprochen wortwitzige und unterhaltsame Art. Anfangs gelegentlich als „Strohfeuer“, „Eintagsfliege“, oder „One Hit Wonder“ verspottet, hat sich die zierliche junge Frau mit ihrer hellen Buschwindröschen-Stimme zur festen Größe der deutschen Pop-Musik gemausert. Fünf sehr vielseitige Alben hat sie mittlerweile veröffentlicht. Anfangs dominierten jugendlich-frivole Lieder wie „Das Spiel“. Ihr Repertoire umfasst inzwischen aber auch Streifzüge vom Pop in das Chanson, in die Bossa Nova, den Jazz oder die Musette. Ebenso wandlungsfähig ist das Erscheinungsbild der Frau mit der fast im Rhythmus ihrer Plattenveröffentlichungen wechselnden Haarfarbe.

Los geht es am 6. Mai in den Traditionskino an der Kettwiger Straße um 20 Uhr. Karten für den Auftritt der Lichtburg kosten zwischen 43,40 € und 53,50 und sind HIER zu haben.